Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Donnerstag, 25.05.2017

Die Kanarienvogel-Mädchen

Wie wird Munition hergestellt?

In den beiden Weltkriegen war das oftmals Aufgabe von Frauen, die dabei ihr Leben riskierten - auch abseits der Front.

Die sogenannten 'Canary Girls' befüllten Munitionshülsen - hauptsächlich Granaten - mit hochexplosivem TNT. Über die Toxizität von Trinitrotoluol war lange Zeit nichts bekannt, und so hantierten die Frauen meist ohne Schutzvorkehrungen mit dem Sprengstoff. Neben Unfällen durch explodierende Munition führte der Umgang mit TNT bei den betroffenen Frauen auch oft zu einer Gelbfärbung der Haut - ein Farbton offenbar nicht unähnlich dem Gefieder eines Kanarienvogels.

Die Reportage erzählt die Geschichte dieser 'Canary Girls' und beschreibt auch die medizinischen Spätfolgen, die die Mädchen, die der TNT-Belastung ausgesetzt waren, vielfach erleiden mussten.

Die Kanarienvogel-Mädchen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!