Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Wissenschaft und Forschung

Coronakrise 20/21 - Philosophie zur Pandemie

Dennis BrassFreitag, 30.04.2021
Aus dem Vorwort des Autors:


Der folgende Beitrag ist ein Rückblick auf das Jahr 2020 mit Fokus auf die Coronakrise – sowie

ein Leitfaden zur Auseinandersetzung mit einem so komplexen, vielschichtigen Weltgeschehen
wie es diese Krise eben ist. Gleichsam soll dieser Beitrag ein Ausblick sein. Denn wenn uns die
Gegenwart im digitalisierten und globalisierten 21. Jahrhundert eines lehrt, dann, dass das Welt-
geschehen fortan immer komplexer wird – weil wir ständig auf Sendung sind und sich alle Vor-
gänge zu beschleunigen scheinen. Wenn so viele Dinge so rasant im Gange sind, kommt keiner
mehr mit. Bis Zehn zählen ist einfach, doch zähl’ mal zehn Bälle, wenn sie gerade jongliert wer-
den, in einer Manege voller Clowns und wilder Tiere, die um deine Aufmerksamkeit buhlen. Mal
geht ein Ball verloren, mal landet ein neuer im Spiel, mal wird ’ne Seiltänzerin getroffen und fällt
ins Netz. Mal gibt es kein Netz. Und doch sind alle miteinander verbunden. Ein solcher Zirkus ist
das Weltgeschehen: über 7,78 Milliarden Menschen, die ihre kleinen und großen Ziele verfolgen,
sich mal gegenseitig helfen und noch öfter einander im Wege stehen. Noch nie hat’s ein Thema
gegeben, dass derart viele Leute rund um den Globus aus ihrem Alltag reißt und Beachtung von
uns allen einfordert, wie die Coronakrise zu Beginn der 2020er Jahre.
Coronakrise 20/21 - Philosophie zur Pandemie

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Wissenschaft und Forschung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.