Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Antje Schrupp
Samstag, 28.07.2018

Wie die österreichische Regierung Armut produziert und was man jetzt tun kann

Armut ist kein Naturgesetz, sondern eine Folge politischer Entscheidungen. Wie sich konkrete Armutsproduktion gestaltet, das sieht man derzeit in Österreich. Dort streicht die rechtspopulistische Regierung aus ÖVP und FPÖ derzeit viele sozialpolitische Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte brutal zusammen - ohne Rücksicht auf Verluste, im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Sozialwissenschaftlerin Michaela Moser, früher Vizepräsidentin des Europäischen Armutsnetzwerks, erläutert, warum diese Politik so fatal ist und allen Erkenntnissen der Armutsforschung Hohn spricht. Am Ende empfiehlt sie fünf Leitsätze für alle, die dem politisch etwas entgegen setzen möchten: Wichtig sei, sowohl konkrete, pragmatische Hilfe für arme Menschen zu leisten (auch auf die Gefahr hin, "systemstabilisierend" zu wirken), gleichzeitig aber nicht auf radikale Visionen zu verzichten. Sich nicht darauf zu beschränken, den bisherigen Status quo zu verteidigen, sondern weiterhin darauf zu bestehen, dass unsere Ressourcen reichen, um ein gutes Leben für alle zu ermöglichen.

Wie die österreichische Regierung Armut produziert und was man jetzt tun kann
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.