Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Antje Schrupp
Mittwoch, 27.06.2018

Wenn Mütter kein Geld verdienen, leben Kinder in Armut

Eine aktuelle Bertelsmann-Studie hat eine enge Korrelation zwischen der Berufstätigkeit von Müttern und Kinderarmut hergestellt - und zwar nicht nur, was wenig überraschend wäre, bei alleinerziehenden Müttern, sondern auch bei verheirateten.

Im Klartext bedeutet das, dass das traditionelle "Ernährermodell", wonach der Mann Geld verdient und die Frau die Kinder betreut und den Haushalt macht, heute für breite Bevölkerungsschichten nicht mehr funktioniert. Das Dumme ist nur: Genau dieses traditionelle Familienmodell ist das, was die Betroffenen subjektiv am glücklichsten macht, worüber ich gerade in einem anderen Kanal gepiqt habe

Die nahe liegende Lösung, die auch die Macher der Studie vorschlagen, ist natürlich, die Erwerbstätigkeit der Mütter zu steigern. Das klingt gut, und da spricht auch nichts dagegen. Allerdings sollten wir uns nicht schönreden, dass wir hier auf das Ergebnis einer neoliberalen Entwicklung blicken, die die Lebensverhältnisse gerade der Menschen mit geringen Einkommen betrifft. 

Denn mit großer Wahrscheinlichkeit sind die Mütter, deren Kinder arm sind, nicht mit einem Rechtsanwalt oder Zahnarzt verheiratet, sondern mit einem Lagerarbeiter oder Pförtner. Und höchstwahrscheinlich würden sie, wenn sie erwerbstätig wären, eher nicht als Mediendesignerin oder Managerin arbeiten, sondern als Verkäuferin oder Frisörin. Also in einem Beruf, in dem man vielleicht nicht ganz so dringend an der eigenen Karriere arbeiten möchte, wenn man zwei kleine Kinder hat.

Wenn Mütter kein Geld verdienen, leben Kinder in Armut
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Urs Gröhbiel
    Urs Gröhbiel · vor 21 Tagen

    Spannende, differenzierte Studie, vielen Dank. Hier noch die Links zum Download der Studie und eines Konzepts zur Vermeidung von Kinderarmut: www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin...
    www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere...