Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Mittwoch, 05.10.2016

Lasst uns Twitter kaufen!

Die soziale Plattform hat Probleme: Soziale, weil sie es nicht hinbekommt, die Ströme von Beleidigungen, die auf manche Nutzer einrauschen, zu entschärfen. Aber auch wirtschaftliche — jedenfalls aus Sicht der Wall Street. Es hatte mich schon immer irritiert, wenn Aktionäre Twitter und Facebook in einem Atemzug nannten, denn beide Plattformen sind sehr unterschiedlich. Das weiß jeder, der sie regelmäßig nutzt. Den Anlegern war das aber egal, sie wollten von Twitter die gleichen Profitmargen sehen wie von Facebook. Als sie merkten, dass das nicht geschehen würde, stürzte der Aktienkurs ab. Nun gibt es Übernahmegerüchte: Google, Microsoft, Salesforce. Die großen Namen sollen interessiert sein. Dabei ist klar: Die beste Plattform ist jene, die ihren Nutzern gehört, denn sie erschaffen Inhalte und damit ihren Wert. Zumindest theoretisch spielt dieser Artikel die Möglichkeit durch, Twitter zu kaufen und es in eine Genossenschaft zu überführen. Eine tolle Idee, die zwar unrealistisch ist, aber den Weg ebnen kann für einen anderen Blick auf die großen sozialen Netzwerke. 

Lasst uns Twitter kaufen!
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!