Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Gute Rente? Einfach das Auto abschaffen

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
Rico GrimmDienstag, 27.09.2022

Was kostet eigentlich Autofahren? Also klar: Wir kennen die Kosten fürs Tanken, für Versicherungen, für Reparaturen, aber was kostet ein Auto gesamt? Forschende haben es für die drei populärsten Modelle, einen Corsa, einen Golf und einen Mercedes GLC, ausgerechnet: mindestens 380.000 Euro, wenn man 50 Jahre Autofahren unterstellt. Und das sind wirklich nur die Kosten, die die Fahrzeughalter haben. Nicht mit eingerechnet sind die zahllosen Subventionen, die alle Steuerzahler mitfinanzieren.

Dieser Text arbeitet dabei das eigentliche Problem gut heraus: All dieses Geld kann nirgendwo anders hinfließen. Autos sind Geldgräber.

Gute Rente? Einfach das Auto abschaffen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 4 Monaten

    Wahnsinnsüberschrift. Da konnte ich nicht anders als reinlesen, obwohl Autos mich null interessieren. Ich habe dann sogar den empfohlenen Text gelesen –  auch ein guter Punkt darin: "Während Immobilien ihren Wert im Laufe der Zeit steigern, verpufft das in ein Auto gesteckte Geld einfach." Vor allem aber macht der Text sehr deutlich, warum es angesichts dieser Zahlen kein plausibles Argument dafür gibt, die Mobilität von Menschen ohne eigenen Pkw NICHT zu subventionieren.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.