Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Dienstag, 22.08.2017

"Geringverdiener profitieren so wenig von Lohnerhöhungen wie keine andere Gruppe"

"Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben" – das plakatiert die Bundeskanzlerin gerade auf allen deutschen Straßen. Sie wirbt damit, dass sie dieses Land schon geschaffen hat. Und tatsächlich, uns geht es gut! Aber wer ist eigentlich dieses "uns"? Du? Ich? Wer ist bei "Deutschland" gemeint? 

Diese Aussage ist, ich finde kein anderes Wort, absolut arrogant, wenn man diesen Artikel hier liest. Es ist einer der Gründungsmythen unseres Landes gewesen, dass jeder etwas vom Wohlstand abbekommen würde. Aber nur unter einer Bedingung. Die war immer klar und akzeptiert: Wenn er sich anstrengt. 

Das gilt nicht mehr. Deutschland ist kein Land mehr, in dem sich Leistung lohnt. Aus dem Text: 

Geringverdiener wie sie profitieren demnach so wenig von Lohnerhöhungen wie keine andere Gruppe – teilweise kann eine Gehaltssteigerung sogar dazu führen, dass die Betroffenen unter dem Strich weniger Geld zur Verfügung haben. [...] Es kann sich also finanziell lohnen, die Gehaltserhöhung oder Vollzeitstelle auszuschlagen.

Und: 

Auf der anderen Seite animiert das aktuelle System ausgerechnet die Topverdiener dazu, noch mehr zu arbeiten. "Aber der Chef eines Dax-Konzerns beispielsweise braucht solche Anreize überhaupt nicht", sagt [der Wissenschaftler].

Für mich ist das eine der wichtigsten Debatten, die die Spitzenpolitik gerade nicht führen will – und das in einem Wahlkampfjahr. 

"Geringverdiener profitieren so wenig von Lohnerhöhungen wie keine andere Gruppe"
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!