Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Ali Aslan Gümüsay
Wissenschaftler
Zum piqer-Profil
piqer: Ali Aslan Gümüsay
Dienstag, 28.11.2017

Ein neuer Typ: der eremitische Nationalpolitiker

Der Artikel ist zweierlei und sprachlich schön verwoben. Erstens wird ein neuer Typ eremitischer Politiker (ein Oxymoron?) geschildert. Sie verkörpern Paradoxa: sind eindringlich, aber nicht aufdringlich, traditionell und progressiv. Und sie sehen und gestalten Politik als Inszenierung und Simulation von Handlungsmacht. Zweitens haben sie gemein einen kompromisslosen Glauben an die freie Marktwirtschaft und den ökonomischen Kräften. Man könnte von ökonomisierter Machtideologie sprechen, die eine nationale bis nationalistische Moral in der Politik und eine ebenso staatsfokussierte Amoral in der Wirtschaft anpreist.

Für diesen Typ Politiker gilt:

Er ist ein optimistischer Fatalist und kennt nur einen Ausweg: die Anpassung ans globale Rattenrennen. Damit folgt er einer Blumentopf-Theorie. Wenn jede Nation die ordoliberalen Regeln befolgt und ihr eigenes Pflänzchen begießt, dann wird alles wachsen und gedeihen. Falls nicht: selbst schuld.

Dabei sieht natürlich keiner besser, wenn alle sich auf die Zehen stellen. Thomas Assheuer fordert daher mehr statt weniger Kooperation in Politik und Wirtschaft.

Ein guter Text, insbesondere auch weil er im Feuilleton platziert wurde. Der Titel könnte besser sein - wie auch meiner.

Ein neuer Typ: der eremitische Nationalpolitiker
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!