Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Donnerstag, 04.06.2020

Corona, Krise, Wahlkampf: "Wind of Change" in Belarus?

Wenn es um lockere Corona-Politik in Europa geht, kommt meistens Schweden zur Sprache. Aber auch die ehemalige Sowjetrepublik Belarus (Weißrussland) hat kaum strenge Maßnahmen im Corona-Management verhängt. Stattdessen fand zuletzt die große Militärparade zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges statt, in den Stadien wird nach wie vor Profi-Fußball gespielt, was der ersten Spielliga ungeahnte internationale Aufmerksamkeit eingebracht hat, wie ich für Zeit Online aufgeschrieben habe.

Im Sommer will sich der Langzeit-Autokrat Alexander Lukaschenko für seine mittlerweile sechste Amtszeit wählen lassen. Doch derzeit läuft nicht alles nach Plan, wie der Journalist Artyom Shraibman in dieser Analyse für Carnegie schreibt. In der Bevölkerung rumort es, nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen einer Wirtschaftskrise nach einem Ölstreit mit Russland. Zwei Gegenkandidaten gewinnen vor den Präsidentschaftswahlen, die für August geplant sind, zunehmend an Zulauf. Gestern hat Lukaschenko auch überraschend seine Regierung entlassen

Freilich, das ist noch kein "Wind of Change", sondern bestenfalls ein Lüftchen, ein wenig Gegenwind für Lukaschenkos autokratisches System, das ohnehin keine freien und fairen Wahlen mehr kennt. Ihre Kandidatur könnte dennoch das Zeug haben, die Spielregeln der belarussischen Politik zu verändern, glaubt Shraibman:

If the 2020 election doesn’t cause the Belarusian power system to wobble today, then it will likely become a staging ground for the country’s post-Lukashenko political arena.

Corona, Krise, Wahlkampf: "Wind of Change" in Belarus?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.