Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Ruprecht Polenz
MdB d.D.
Zum piqer-Profil
piqer: Ruprecht Polenz
Freitag, 20.03.2020

Weshalb die Ansteckungsgeschwindigkeit gesteuert werden muss #Coronavirus

Alle Virologen sind sich einig: die Verbreitung des Coronavirus wird erst aufhören, wenn ca 60 bis 70 Prozent der Menschen in Deutschland sich mit dem Virus angesteckt und die Krankheit gut überstanden haben. Dann laufen genug Menschen bei uns herum, die Antikörper und damit Immunität entwickelt haben. Wir haben „Herdenimmunität“ erreicht. Die 30 bis 40 Prozent bisher nicht Infizierten können aufatmen. 

Der empfohlene Artikel zeigt, wie dieser Ansteckungsprozess gesteuert werden muss, damit unser Gesundheitssystem die schweren Fälle (einer von zehn) medizinisch möglichst gut versorgen kann, ohne von zu vielen Fällen auf einmal überfordert zu werden. Über einen langen Zeitraum werden restriktive Maßnahmen im Wechsel verhängt, gelockert und neu verhängt werden müssen.

„Frühe, radikale Maßnahmen verhindern die Grundimmunisierung der Bevölkerung. Der spätere Peak wird umso höher, sobald die Maßnahmen aufhören. Bei zu spät eingesetzten Maßnahmen übersteigt die Ausbreitung plötzlich die Kapazität, ehe die Maßnahmen wirken.“

Auf diesem schmalen Grad werden wir uns die nächsten Monate bewegen, bis irgendwann ein Impfstoff zur Verfügung steht.

Weshalb die Ansteckungsgeschwindigkeit gesteuert werden muss #Coronavirus
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.