Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Donnerstag, 15.10.2020

Die Leerstelle in den Klimaschutzplänen von Joe Biden

Joe Biden verspricht einen hübschen Strauß von Klimaschutzzielen und -maßnahmen, wenn er die Wahl gewinnt: die sofortige Rückkehr zum Abkommen von Paris zum Beispiel, Klimaneutralität bis 2050, bis 2035 keine fossilen Energien im Strommix mehr.

Doch an einer zentralen Stelle klafft eine große Lücke in seinem Klimaschutzprogramm, wie das US-Portal Climate Change News analysiert: Biden äußert sich nicht dazu, um wie viel Prozent die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 gesenkt werden sollen – ein Ziel, das aufzustellen alle Staaten unter dem Paris-Abkommen verpflichtet sind. Aus einem solchen Ziel leiten sich die konkreten Klimaschutz-Maßnahmen der kommenden Jahre ab.

Dass Biden hier bislang noch keine konkreten Zahlen genannt hat, könnte nach seinem Wahlsieg wertvolle Zeit kosten. Und die drängt, nicht zuletzt weil im Herbst 2021 die nächste Klimakonferenz ansteht. Ein ambitioniertes, rechtzeitig verabschiedetes US-Ziel würde andere Staaten bewegen, auf der Konferenz selbst mehr Ehrgeiz zu zeigen.

Hoffnung macht der Autorin Chloé Farand allerdings, dass Biden offenbar erwägt, im Weißen Haus einen Nationalen Klimarat zu installieren. Der soll sicherstellen, dass der Klimaschutz bei allem Regierungshandeln höchste Priorität genießt. Zudem will Biden das Thema zu einem Schwerpunkt seiner Außenpolitik machen – und dabei die Zusammenarbeit mit Staaten wie China suchen, aber auch die Konfrontation nicht scheuen.

Die Leerstelle in den Klimaschutzplänen von Joe Biden

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Dominique Lenné
    Dominique Lenné · vor einem Monat

    Zuerst muss er mal gewinnen. Der Rest ergibt sich dann.

  2. Andreas P.
    Andreas P. · vor einem Monat

    Biden hat dem Green New Deal im Fernseh-Duell ausdrücklich abgelehnt.

    1. Ralph Diermann
      Ralph Diermann · vor einem Monat

      Ja, das heißt?

    2. Andreas P.
      Andreas P. · vor einem Monat

      @Ralph Diermann Das heißt, dass auch die USA unter Demokratischer Bundes-Regierung außerhalb Californians weitgehend keine der feuchten Träume des piqs umsetzen wird. NY hat z.B. 16 Prozent Arbeitslosigkeit. Ich glaube das Thema wird in USA nach hinten durchgereicht und ist in aktuellen Umfragen in den USA kein Mehrheitsfähiges Thema für das Geld zur Verfügung steht. Zu Paris gibt es eine sehr signifikante Meinung über Parteigrenzen hinweg, dass China sich zu Lasten der USA überoptimiert hat.

    3. Ralph Diermann
      Ralph Diermann · vor einem Monat

      @Andreas P. Danke für die Einschätzung. Gut möglich. Von daher wahltaktisch sinnvoll, dass Biden kein Ziel für 2030 formuliert hat.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.