Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Michael Seemann
Kulturwissenschaftler, Autor, Internettheoretiker
Zum piqer-Profil
piqer: Michael Seemann
Freitag, 31.05.2019

Huawei und die große Entflechtung

Eine immer wiederkehrende Erkenntnis, wenn man sich mit Technologie auseinandersetzt, ist die Tatsache, dass Infrastruktur (alles was da ist, um das Heute zu ermöglichen), erst sichtbar wird, wenn sie aufhört zu funktionieren.

Eine dieser unsichtbaren, aber hochkomplexen Infrastrukturen unserer von Technologie bestimmten Welt sind Lieferketten. Smartphones sind die wahrscheinlich kompliziertesten Geräte, die je gebaut wurden und ihre Herstellung erfordert die Zusammenarbeit von hunderten Branchen und Millionen Menschen aus zig Staaten. 

Zu bestaunen ist das gerade anhand des Falles Huawei dessen Lieferketten-Infrastruktur zerbricht, weil Trump lieber Handelskrieg spielt, statt Globalisierung. 

Wie dieser lesenswerte Artikel darlegt, reicht es für Huawei eben nicht, ein eigenes Betriebssystem zu schreiben, um das Schlamassel zu überleben. Hunderte Lizenzen, mehrere Chips und Patente liegen außerhalb des chinesischen Einflussbereichs und je nachdem wie schlimm das Embargo gegen Huawei wird (z. B. welche westlichen Industrienationen sich anschließen), kann es ihm die Produktion komplett verunmöglichen.

Wer weiß schon wo das endet, aber was Trump hier tut, ist zumindest ein erster, sehr effektiver Schritt, die Globalisierung zurückzurollen. Dieses Signal wird dafür sorgen, dass viele Staaten und Unternehmen vermehrt auf digitale Souveränität setzen werden, das heißt Lieferketten eingrenzen und Handelsbeziehungen einschränken. Es könnte der Anfang eines globalen Entflechtungs-Prozesses sein.

Das ist schlimm. Ein solcher Prozess würde nicht nur alle unsere Produkte teurer machen, den Wohlstand auf der Welt verringern und bestimmte Länder komplett von bestimmten Produkten abschneiden. Vor allem würde es Kriege wieder wahrscheinlicher machen, denn gegenseitige, wirtschaftliche Abhängigkeiten waren bislang die beste Versicherung gegen allzu große diplomatische Spannungen. Aber vielleicht ist das auch der Plan.

Huawei und die große Entflechtung
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

piqd hat das erste personalisierte und generelle Audiomagazin! Egal aus welcher Quelle - alle Audio-Empfehlungen, die es in dein piqd Magazin geschafft haben, hast du jetzt immer dabei.

Einfach deinen piqd Audio-Feed im Podcatcher deiner Wahl auf dem Smartphone abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Podcast wird in AntennaPod abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Downcast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Instacast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in iTunes abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Podgrasp abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Podcast wird in gpodder.net abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Pocket Casts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.