Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Darum werden Rastafaris und Dreadlock-Träger in Ghana diskriminiert

Malcolm Ohanwe
Journalist (Hörfunk, Fernsehen & Online)
Zum User-Profil
Malcolm OhanweMontag, 10.05.2021

Diese Story klingt fast zu absurd, um wahr zu sein. In Ghana beschweren sich einige Leute, dass sie aufgrund ihrer Dreadlocks nicht zur Schule gehen dürfen. WTF? In dem ausführlichen TV-Bericht von Deutsche Welle mit Experten-Interviews im Anschluss wird klar, dass das sogar ein Afrika-weites Problem ist. Menschen mit Dreadlocks wird und wurde in Malawi, Südafrika oder auch Nigeria teilweise auf struktureller Ebene Bildung verweigert.

Eine zusätzliche Ebene, die der Film aufzeigt: Für sehr viele in Ghana lebende Menschen, sind es viel mehr als nur Haare, die auf ihrem Schopf wachsen, es ist ihre religiöse Identität. Sie sind Rastafaris, gehören der Religion des Rastafarianismus an. Die Bewegung entstand in Jamaika und ist entfernt mit dem Christentum verwandt. Wer seinen rastafarischen Glauben samt Rasta-Zöpfe aber ausleben will, sieht sich mit Konsequenzen wie dem fehlenden Zugang zu Bildung konfrontiert. 

Allein in Ghana gibt es über 10.000 praktizierende Rastafaris, die dort jetzt für ihre Rechte kämpfen und die offiziell als Glaubensgemeinschaft anerkannt werden wollen, damit eine Diskriminierung gegen sie offiziell verboten werden kann. Der Rastafari-Rat von Ghana drängt auf Reformen. Das Behalten ihrer Haare ist ein wichtiger Aspekt ihres Glaubens, geht aber noch immer mit einer Stereotypisierung als "kriminell" einher. 

Ich hoffe, dass vor allem in Afrika, wo es zu einer Jahrhunderte langen Tradition gehört, seine Haare verfilzt zu tragen, Leute ohne Stigma oder Probleme jedem Job und jeder schulischen Ausbildung nachgehen können, egal wie lang oder dick ihre Dreadlock-Pracht ist. 

Darum werden Rastafaris und Dreadlock-Träger in Ghana diskriminiert

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.