Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Seite Eins

Claudia Klinger
Community piq
Mittwoch, 25.10.2017

Eine brisante These zum #Insektensterben

"...Das Insektensterben zeigt aber wieder mal deutlich, wie das menschliche Gehirn funktioniert. Was ihm nicht in den Kram passt, wird nicht wahrgenommen..."

Eine brisante These zum #Insektensterben
7,7
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Peter Schwede
    Peter Schwede · vor mehr als 2 Jahre

    Insektizide einsparen durch Einsatz von GHz-Antennen...? Interessanter Einfall.

    Aus eigener Erfahrung ist das Problem beim Posten solcher Blogartikel, dass man nur wenig Zeit für die Recherche aufbringt. Die Idee reicht für die Motivation, zu schreiben. Aber für mehr Recherche als in anderen Blogs reicht es meist nicht.

    Aus der Abwesenheit von erfolgreichen Untersuchungen zu schließen, dass "nicht sein soll, was nicht sein darf" ist Unsinn, da der Magnetismussinn erst seit wenigen Jahren untersucht wird.

    1. Peter Schwede
      Peter Schwede · vor mehr als 2 Jahre

      Mir ging die Hypothese noch einige Male durch den Kopf. Wenn ich mich nicht irre, dürfte Urban Beekeeping permanent scheitern falls die Funkstrahlung in den Städten einen Einfluss hat. Anders herum müssten strahlungsarme Regionen wie etwa auf dem Land weniger Symptome zeigen. Das wäre das mindeste.

      Jedoch widerspricht dem diese Schlagzeile: http://www.dnn.de/Dres...

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor fast 3 Jahre

    Interessant. Klingt schlüssig und ich habe tatsächlich noch nichts über diese Option gelesen. Bin gespannt wo der Faden mal aufgenommen wird.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.