Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Benjamin Freund
Journalist und Social Media Manager

Medienwissenschaftler, Kulturjournalismus-Student und Autor für ze.tt GALORE und Multimania

Zum piqer-Profil
piqer: Benjamin Freund
Montag, 06.05.2019

Diese April-Highlights von Netflix und Amazon bleiben im Kopf

Netflix

Chambers

Unübliche Kamerawinkel, eine an ihrer Qual zerschellende Uma Thurman und ein Mädchen, das ein neues Herz geschenkt bekommen hat, sorgen über 10 Folgen für ein flaues Gefühl im Magen.

Die emotionalen Begegnungen der Heldin mit Beckys Eltern, der an den Rand des Wahnsinns getriebenen Mutter Nancy und dem Zuflucht in der New Age-Esoterik suchenden, geheimnisvollen Vater Ben, bilden die Höhepunkte der Serie, die allen Horrorelementen zum Trotz eigentlich von Traumabewältigung handelt.

Gundermann

Ausgezeichnetes Filmporträt über den DDR-Liedermacher, Stasi-Spitzel und Braunkohle-Scheffler Gerhard "Gundi" Gundermann.

In einer Bewegung aus dem Alltag heraus, die für die Filme von Andreas Dresen so typisch ist, wird Gundermanns Geschichte nie zu einer biografischen Schablone, sondern bleibt eine kunstvolle und berührende Annäherung an einen vielschichtigen Menschen in einem untergegangenen Land.

Amazon

The Game

Sean Penn stolpert als überheblicher Investmentbänker in ein Real-Life-Adventure-Spiel, das ihm sein Bruder zum Geburtstag geschenkt hat.

Die Geschichte wird zunehmend immer verwirrender, der Zuschauer ist ständig auf der Suche, was das Spiel ist oder ob es sich überhaupt um ein Spiel handelt.

Kindeswohl

Adam ist an Leukämie erkrankt. Als Zeuge Jehovas verweigert er die lebensrettende Bluttransfusion. Richterin Fiona Maye wird beauftragt, den 17-Jährigen vom Gegenteil zu überzeugen.

Das Abwägen, wie viel Gefühl man zulässt und offenbart, ist auch die Richtschnur für Richard Eyres Regie. Er ist ein zivilisiertes Erzähltemperament, das den Aufruhr seiner Figuren mit Taktgefühl umfängt.

The Revenant

Mit unromantischer Wucht zeigt der Schneewestern den Abriss von Kultur und Natur.

Überhaupt wird die Natur zur eigentlichen Hauptdarstellerin, erbarmungslos, erhaben und grausam. An dieser Wirkung hat Lubezkis fluide Kamera großen Anteil. Wie ein ätherischer Geist schwebt sie durch majestätische Wälder und über endlose, mit Schnee bedeckte Ebenen.
Diese April-Highlights von Netflix und Amazon bleiben im Kopf
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.