Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jörn Klare
Neugier und Misstrauen
Zum piqer-Profil
piqer: Jörn Klare
Samstag, 30.11.2019

Kommissar Alexa – über das riskante Spiel mit dem Rechtsstaat

Adrian Lobe beleuchtet in der SZ den aktuellen Stand der Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden und Tech-Konzernen. In den USA musste Amazon in einzelnen Fällen der Polizei bereits vor zwei Jahren Audiodateien für Ermittlungszwecke aushändigen, da vermutet wurde, dass Alexa einen Mord aufgezeichnet hatte. 

In Deutschland wird darüber diskutiert, wie die vernetzten Geräte des Internet der Dinge für Strafprozesse ausgewertet werden können.

Auch wenn bei der Konferenz der deutschen Innenminister im Juni keine konkreten Befugnisse beschlossen wurden, sprach man dort hinsichtlich der neuen Möglichkeiten von einer „immer größeren Bedeutung“.

Lobe berichtet weiter von geschäftlichen Kooperationen der Polizei mit Amazon in den USA etwa auf dem Feld der Gesichtserkennung, aber auch darüber, dass die deutsche Bundespolizei Aufnahmen von Bodycams auf Amazon-Servern speichert. Das obwohl US-Unternehmen letztlich US-amerikanischen Regelungen unterliegen, die den entsprechenden Geheimdiensten Zugriff auf entsprechende Daten ermöglichen.

In Großbritannien hat derweil Facebook die Metropolitan Police mit Bodycams ausgestattet. Bedingung: Der Konzern bekommt Zugriff auf die Videos.

Lesenswert.

Kommissar Alexa – über das riskante Spiel mit dem Rechtsstaat
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Ernst Wilhelm Grüter
    Ernst Wilhelm Grüter · Erstellt vor 6 Tagen ·

    * Es ist erschreckend denkbar, daß Facebook die britische Polizei sponsoren könnte und im Gegenzug Aufnahmen der Bodycams erhalten würde. Glauben in der heutigen Zeit würde ich das nur, wenn es wirklich Belege geben würde. Die sehe ich nicht.
    * Die Technisierung solcher komplexen Abläufe einschl. entsprechender Bewertungen durch die Technik ist allerdings etwas, was es in verschiedenen öffentlichen Administrationen bereits gibt (z.B. Sozialhilfe). Nachbarn, die ihren Projektionen freien Lauf lassen und damit polizeiliche Aktivitäten anstossen. Was wenn die sogenannte künstliche Intelligenz mit rassistischen Implikationen versehen wird? Auch das ein erschreckender Gedanke.
    Danke fürs piqen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.