Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Michael Seemann
Kulturwissenschaftler, Autor, Internettheoretiker
Zum piqer-Profil
piqer: Michael Seemann
Montag, 15.10.2018

Inside Google+ – ein frustrierter Designer packt aus

Ich mochte Google+ irgendwie. Ich fand es eine hübschere, aufgeräumtere Version von Facebook. Facebook ist wirklich Kraut und Rüben, ich mochte es nie. Aber wie das so ist: auf Facebook sind halt alle meine Freunde und die interessanten Inhalte sind auf Twitter. Und so schaffte Google+ es nicht, sich eine soziale oder inhaltliche Nische auf meinem begrenzten Aufmerksamkeitsgrundstück zu erobern. Und nun liegt es danieder und wird von Google abgewickelt.

Was ich an Google+ aber immer auch etwas … unheimlich fand, war, mit welcher Aggressivität Google es in den Markt prügeln wollte und vor allem wie alle anderen Googleprodukte (die ich liebe) darunter litten. Das schlimmste war natürlich der Tod von Google Reader, der beste RSS-Reader, der damals existierte. Aber auch alle anderen Produkte litten darunter, dass man sie um jeden Preis in das Google+ Universum assimilieren wollte.

Deswegen ist es umso interessanter eine Innenperspektive dieses martialischen Unternehmens innerhalb von Google zu bekommen. 

Morgan Knutson war als Designer ins Google+ Team gekommen und hat die politischen und produktpolitischen Querelen und Kämpfe am eigenen Leib erfahren und nun – mit dem Ende von Google+ – packt er in einem laaangen Twitter-Thread aus. Da ist sicher auch viel persönliche Larmoyanz bei, aber man bekommt trotzdem einen Eindruck, wie die interne Politik unter dem Zeichen der unbedingten Social-Graph-Eroberung den Fokus auf Produktqualität, kluge Mitarbeiterführung und jeglichen Check auf sinnvollen Einsatz von Ressourcen verlor. Wirklich unheimlich.

Inside Google+ – ein frustrierter Designer packt aus
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!