Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jimmy Schulz
piqer: Jimmy Schulz
Freitag, 15.01.2016

Geoblocking widerspricht dem Grundansatz des Internets

Netflix will (oder besser muss) auf Druck der Rechteinhaber, regional Nutzer vom Zugang zu bestimmten Inhalten aussperren. Dies tun sie per Geoblocking. Dabei werden z.B. Nutzer aus Deutschland anhand Ihrer IP-Adresse erkannt und für das US-amerikanische Angebot von Netflix gesperrt, das ein deutlich umfangreicheres Angebot bietet. Dieses Gebahren ist aber unerträgliches 20. Jahrhundert-Gehabe.

Das Internet ist doch gerade weil es den freien Fluß von Informationen verspricht, die schönste Form der Globalisierung und ein Garant für Freiheit.

Diese Freiheit nehmen sich diejenigen, die diese Sperren umgehen. Wenn Netflix diese nun auch noch aussperrt wird das sicherlich nicht auf Begeisterung der Nutzer stoßen. Netflix ist hier jedoch auch nur teilweise der richtige Adressat der Kritik. Vielmehr ist es doch so, dass die Rechteinhaber und die Lizenzdealer immer noch im nationalstaatlichen Denken des letzten Jahrhunderts gefangen sind. Sie haben das Internet immer noch nicht verstanden. Das Problem geht jedoch noch tiefer. Grundsätzlich unterschiedliche Rechtssysteme und kulturelle Eigenheiten (Urheberrecht vs. copyright vs. Achten-durch-Kopieren ) sind bis jetzt ungelöst. Eine weltweite Debatte darüber wie mit "geistigem" Eigentum in einer digitalisierten, global vernetzten Welt umgegangen werden soll, ist dringend überfällig.

Ziel muss es sein, einen fairen Ausgleich zwischen den Kreativschaffenden und den Konsumenten herzustellen.

Das Blockieren von Inhalten ist jedoch keine Lösung und für zahlungswillige Kunden nicht akzeptabel.

Geoblocking widerspricht dem Grundansatz des Internets
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.