Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

René Walter
Ins-Internet-Schreiber seit 2005, Mit-Sachen-Auskenner seit 1974

Irgendwas mit Medien seit 1974|1996 (amateurish|professionell), Typograph, Grafiker, Blogger. Ask me anything.

Zum piqer-Profil
piqer: René Walter
Sonntag, 04.08.2019

El Paso und 8chans Gamification von Rightwing-Terror

In El Paso hat ein Nazi 20 Menschen erschossen, nachdem er seine Tat auf 8chan angekündigt hatte.

Dieser Anschlag war weder der erste (Dylann Roof, Christchurch), noch wird es der letzte bleiben. 4chan und 8chan sind Radikalisierungs-Beschleuniger und wir müssen uns überlegen, wie wir mit dieser Form des „freien Internets“ umgehen.

Dazu müssen wir darüber reden, was Stochastischer Terrorismus im Kontext von Chan-Websites und Trolling bedeutet. Der Begriff „Stochastischer Terrorismus“ stammt aus einem 2011er Posting des Blogs Daily Kos und bedeutete ursprünglich: „the use of mass media to incite attacks by random nut jobs—acts that are statistically predictable but individually unpredictable“, also die gezielte Radikalisierung einer Gruppe von Menschen durch Massenmedien mit dem Ziel, dass ein Element aus dieser Gruppe eine Grenze überschreitet und zu gewalttätigen Mitteln greift.

Everything-goes-Seiten wie 4chan und 8chan sind in diesem Kontext reine Tools zur Streuung von Radikalisierung und die Initiatoren dieses stochastischen Terrorismus sind nicht Anführer radikaler Gruppen, sondern das Schwarmverhalten selbst, das sich gegenseitig auf diesen Seiten in immer extremere, immer radikalere Äußerungen treibt. Die Gemeinschaft 4chan synchronisiert sich in Richtung des radikalsten Ergebnisses, was ohne Moderation zwangsläufig zur Eruption von Gewalt führt.

Chan-Seiten spielten in allen Shootings durchgeknallter Nazis der vergangenen Monate eine zentrale Rolle zur Entfaltung ihrer Medienwirkung, die essenziell ist für diese Form des Terrorismus. Und dazu kommt nun, nach mehreren Anschlägen, eine Gamifizierung des Terrors, ein Wettbewerb um Bodycounts.

Bad Actors wie Trump, dessen kriegstreiberische Anti-Migrations-Rhetorik („Invasion“) von nicht wenigen als Auslöser von Rightwing-Terroranschlägen wie dem von El Paso gesehen wird, nutzen genau diesen medieninhärenten Radikalisierungsmechanismus des radikal „freien“, rechtslibertären Internets und diese Gamifizierung des Terrors zum Machterhalt. Wenn dabei alle paar Monate ein paar Einwanderer über den Haufen geschossen werden, juckt das Trump nur wenig, solange seine Wählerschaft aufgepeitscht bleibt und er Empörungswellen zur Verschleierung seiner Politik auslösen kann.

Ebenfalls lesenswert der Beitrag auf Slate über die Geschichte und Einfluss der Chans: „8chan Is a Normal Part of Mass Shootings Now“: „Andrew Anglin, who founded the influential neo-Nazi site the Daily Stormer, once said that 4chan is where he ‘got into Hitler’.“

El Paso und 8chans Gamification von Rightwing-Terror
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.