Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Sonntag, 07.06.2020

Dringend gesucht: Unfälle

Medienwissenschaftler Florian Sprenger macht sich im Merkur Gedanken über den Unfall im Zeitalter des Maschinenlernens. Denn Software für autonome Autos braucht Unfälle, nur so kann sie aus diesen lernen, wie sie in der Zukunft zu verhindern sind. Was bedeutet, dass ein neuer Zwang zum Unfall besteht, obwohl die neuen Autos doch sicherer sein sollen als die alten, die der Mensch steuert.

Das hat Auswirkungen auf den öffentlichen Raum, auf Fußgänger, Radfahrer und andere Autofahrer. Alle werden zum Versuchskaninchen des Maschinenlernens, denn wirklich nützliche Daten können die Autos nur im realen Verkehr sammeln:

Für die beteiligten Menschen ist ein Autounfall ein mitunter existentielles Ereignis, für ein autonomes Auto beziehungsweise dessen Hersteller eine Möglichkeit des Lernens. Ohne dieses Lernen wäre operationale Autonomie mit dem aktuellen Stand der Technik unmöglich. Die Welt, durch die das Auto fährt, wird zum Labor und der öffentliche Verkehr zum privaten Experimentalsystem.

Dazu gibt es noch ein paar kulturwissenschaftliche Betrachtungen dazu, was autonome Fahrzeuge für das "männliche" Verständnis von Freiheit und Autonomie bedeuten, für die das manuelle Fahren seit Jahrzehnten steht. Lesenswert.

Dringend gesucht: Unfälle

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.