Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Stefan Dierkes
Stefan Dierkes
Community piq
Dienstag, 10.09.2019

Die Diaspora des Silicon Valley

Wo treffen sich die Führungskräfte von Apple, Google, Twitter, Tinder, Facebook etc. zum Yoga oder für Achtsamkeits-Seminare? Im Esalen Institute, gelegen an der malerischen Küste von Big Sur, nicht unweit vom Silicon Valley und legendär dafür, dass hier auch schon Timothy Leary, Susan Sontag, Aldous Huxley, oder Fritz Perl genächtigt und Erleuchtung gesucht haben.

Diese analytisch wie stilistisch fantastische Reportage gräbt sich tief in die Denkweise des Silicon Valley, spricht mit vielen von deren Entscheidern und den Verantwortlichen des Instituts: Ein Ex-C.E.O. des Instituts, ehemaliger Projektmanager bei Google, sagt beispielsweise:

There’s a dawning consciousness emerging in Silicon Valley as people recognize that their conventional success isn’t necessarily making the world a better place.

Statt "Move fast and break things" heißt es "Move Purposefully and Fix Things". Die Reportage versucht dabei herauszufinden, ob die Achtsamkeits-Trainings für die Führungskräfte eine Chance haben, deren Denkweise nachhaltig zu verändern, um per Trickle-Down-Prinzip dann unser alle Konsumverhalten zu mindern.

Der Text besticht vor allem durch seine Beschreibungen, bei denen ich laut anfangen musste, zu lachen, nur um mir dann selber ungläubig die Augen zu reiben. So erfährt man, dass sich der Erfinder des Twitter-Hashtag sich ebenjenes als Tattoo auf den Arm tätowiert hat oder liest folgende wunderbare Beschreibung über ein Seminar, an dem auch der Autor Andrew Marantz teilgenommen hat:

 A string trio took the stage, playing a selection of pop hits that traced an emotional arc from grunge-era ennui (“Bitter Sweet Symphony”) to hopeful ambivalence (“Wonderwall”) to soaring idealism (“Imagine”). Behind the musicians was an enormous screen displaying a series of alarming statistics (“1.6 billion swipes per day on Tinder alone”) and inspiring, possibly apocryphal, quotations (Albert Einstein: “The human spirit must prevail over technology”)

Ein langer Text, aber äußerst lohnenswert.

Die Diaspora des Silicon Valley
5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.