Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Das schwierige Geschäft mit den spionagefreien Smartphones

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlSamstag, 13.02.2021

Auf dem Smartphone-Markt gegen Google anzukämpfen, ohne Apple zu heißen, wirkt wie ein hoffnungsloses Unterfangen. Aber irgendwer muss ja versuchen, das Handy von seinem Ruf als Überwachungsmaschine zu befreien. Meine Kollegin Mirjam Hauck stellt drei Systeme vor, die ihre Nutzer nicht überwachen – und auch in Sachen Aufbau und Design neue Wege gehen wollen.

Dabei sind: das Betriebssystem /e/ aus der französischen Linux-Szene, das man sich etwas umständlich aufs Handy spielen kann, das Volla-Phone aus Remscheid, und das eigenwillig-stylische Open-Source-Gerät Mudita Pure vom "Cyberpunk 2077"-Macher Michał Kiciński aus Polen.

Fazit: Vierstellige Verkaufszahlen und Empfehlungen, das eigene Gerät doch als "Zweit- oder Wochenendhandy" zu nutzen, zeigen, dass sich die alternativen Anbieter bewusst sind, dass sie mitten in einer Sisyphos-Aufgabe stecken. Aber Albert Camus zufolge liegt ja gerade darin die große Freiheit. Und weil die Kritik an den 'großen Zwei' lauter wird, werden sicherlich auch die Nischen langsam aber sicher immer breiter.

Das schwierige Geschäft mit den spionagefreien Smartphones
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor 20 Tagen

    Schon ganz cool alles. Gerade das Mudita Pure schaut sehr stylish aus. Wobei ich mich da schon manchmal frage, warum man sich da nicht einfach den Nokia-Knochen wieder aus dem Keller holt. Das hat auch kein Internet und funkt nicht zu Google ;-).

    Ich bin auch auf dem Trip auf mein Smartphone Google (und Apple) auszusperren und habe mir das CalyxOS geholt. Aus meiner Sicht ein cooler Kompromiss aus Komfort und Datenschutz: https://www.golem.de/n...

  2. Felix TheC
    Felix TheC · vor 23 Tagen

    Ist jetzt hinter einer Paywall

    1. Maximilian Rosch
      Maximilian Rosch · vor 22 Tagen

      Falls Du nicht abgeneigt bist, den Artikel einzeln zu kaufen: Hier gibt's ihn bei blendle https://blendle.com/i/...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.