Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Mittwoch, 25.12.2019

Iran-Proteste: Quellen aus dem Inneren des Machtzirkels bestätigen 1.500 Tote

Morgen, am 26. Dezember, soll es im Iran Demonstrationen in Gedenken an die Toten der jüngsten Protestwelle geben. Schon heute melden einzelne Städte Internetausfälle. Damit versucht das Regime zu verhindern, dass die Demonstranten sich organisieren und Medienmaterial über die Gewalt der Sicherheitskräfte sich verbreitet. 

Reuters hat in dem verlinkten Artikel einen knappen und informativen Beitrag über die Mitte November begonnenen Proteste zusammengestellt. Dabei stützen sie sich auf Quellen aus dem inneren Regimezirkel, die von der bewussten Entscheidung für eine kompromisslose Niederschlagung der Proteste berichten. 1.500 Menschen, darunter 400 Frauen und 17 Jugendliche, seien dabei getötet worden. 

Das Ausmaß der Repression war selbst für iranische Verhältnisse enorm. Das Ausmaß der Proteste allerdings auch. 

Ein Kontakt im Iran schickte mir nach der letzten Internetsperre Fotos von ausgebrannten Motorrädern der Basij-Milizen in seinem Viertel. Das Regime hatte diese Milizen überall im Land mobilisiert. Unter anderem mit Coupons für Lebensmittelgroßmärkte. Im Gegenzug schlossen sich Anwohner zusammen und attackierten die Basij. Deren Anzahl geht in die Millionen. Die Zusammenstöße der letzten Wochen haben gezeigt, wie der Iran zwischen Nutznießern des Regimes und einer Masse perspektivloser, marginalisierter Menschen gespalten ist. 

Iran-Proteste: Quellen aus dem Inneren des Machtzirkels bestätigen 1.500 Tote
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.