Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Dienstag, 23.06.2020

Auch Menschen geht es schlecht in deutschen Schlachtbetrieben

Sogar die Bundeswehr haben die Behörden im Kreis Gütersloh eingesetzt, um der Corona-Masseninfektion auf dem Gelände der Fleischfirma Tönnies in Rheda-Wiedenbrück Herr zu werden. Alle 6.500 Mitarbeiter müssen in Quarantäne. Das ist aber gar nicht so einfach, denn Tönnies rückte ein Drittel der Adressen einfach nicht raus.

Ein Grund dafür könnte sein, dass diese Mitarbeiter zu den undurchsichtigen Fleischhauer-Truppen gehören könnten. Arbeiter aus Rumänien und Polen also, die nicht fest angestellt sind, sondern von Dienstleistungsunternehmen vermittelt werden und zu Billigstlöhnen in Deutschland Tiere schlachten und in Massenunterkünften wohnen. Der Chef von Tönnies sagte jedenfalls, die fehlenden Adressen seien bei externen Dienstleistern gespeichert.

"So werden wir nicht weitermachen", sagt der Chef des größten Fleischkonzerns in Deutschland. "Wir werden diese Branche verändern, das steht fest." Das klingt gut. Auf die Idee hätte Clemens Tönnies, der übrigens auch Boss des FC Schalke 04 ist, aber auch früher kommen können. Wer ist der Mann? Und kann man der markigen Ansage trauen?

Hier ein Porträt der Tagesschau von ihm und hier eines der Zeit.

Und hier ein Bericht, der erklärt, warum das System Tönnies schon lange vor Corona ein Skandal war. 

Auch Menschen geht es schlecht in deutschen Schlachtbetrieben
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Renate Baumgart
    Renate Baumgart · vor 11 Tagen

    Super auch der Link zum ~ fünf Jahre alten, sehr gut recherchierten Tönnies-Porträt in der Zeit. Danke!

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 6 Tagen

      Freut mich, dass dir meine Empfehlung etwas gebracht hat, liebe Renate!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.