Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Dienstag, 28.11.2017

Angriffe auf die Pressefreiheit

In den Vereinigten Staaten von Amerika steht die freie, unabhängige Presse unter Druck. Das legendäre "Time-Magazine" wechselt den Besitzer – Hintermänner und Finanziers des Deals sollen Förderer von Präsident Donald Trump sein. Letzterer hetzt seit seinem Wahlkampf gegen die Medien, denen er ständig "Fake-News" vorwirft. Seit Wochen greift er immer wieder verbal den TV-Konzern CNN an, der Trump deutlich weniger positiv darstellt als Fox-News. Auch CNN könnte, so mutmaßen manche besorgte Medienwissenschaftler, von einem Trump-Vertrauten erworben werden.

Und nun berichtet die "Washington Post", dass sie Opfer einer Verleumdungskampagne werden sollte. Auch das ist ein Angriff auf die liberale Presse. Es sei darum gegangen, die Zeitung zu täuschen und zu diskreditieren, sagte der "Post"-Chefredakteur Martin Baron.

Als Köder diente eine Frau: Sie bot dem Blatt eine vermeintliche Enthüllungsgeschichte über den wegen sexuellen Fehlverhaltens kritisierten republikanischen Senatskandidaten Roy Moore an. Anscheinend arbeitete der Lockvogel, der eine Lügengeschichte präsentierte, mit rechten Aktivisten zusammen. Das Ziel der dubiosen Aktion: Die Story der "Washington Post" sollte als Fake News entlarvt werden. So hätte eine angebliche politische Voreingenommenheit der "Post" angeprangert werden können. Doch die Redaktion prüfte die Fakten und machte den Versuch, sie zu täuschen, zur Story. Ein Angriff auf die Pressefreiheit wurde so wenigstens abgewehrt.

Angriffe auf die Pressefreiheit
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Daniel Schreiber
    Daniel Schreiber · vor 8 Monaten

    Dank für den Link - und den Hoffnungsschimmer! Die Nachrichten, die aus Amerika kommen, werden Tag für Tag schlechter. Ich habe den Einruck, dass man inzwischen nicht mehr übersehen kann, wie all die demokratischen Instanzen, die Trump in Schach halten sollten, nach und nach erodieren. Die Nachricht von der erfolgreichen Übernahme vom Time Inc. durch die Koch-Brüder etwa ist wirklich erschreckend - es ist so, als hätte sich der de facto regierende rechte Rand des Landes eine Pravda gekauft... Hier ein guter Artikel von Jane Mayer dazu, die auch ein Buch über die Koch-Brüder geschrieben hat: www.newyorker.com/sections/... ...