Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Mittwoch, 18.03.2020

Was wir von Italien lernen können

Seit gut einer Woche hält Italien den Atem an. Die Menschen im ganzen Land verzichten in häuslicher Quarantäne auf ihre persönlichen Freiheiten zum Wohl aller – ein Beitrag kollektiver Verantwortung, der ein Weckruf an den Rest Europas ist. In dieser Woche haben wir einen sehr persönlichen Stimmungsbericht von Gastautorin Helen Hecker aus Süditalien.

Sie beschreibt, die Auswirkungen der Ausgangssperre und wie es ist, wenn nur eine bestimmte Menge an Menschen Supermärkte betreten dürfen. Es gibt keine Parties, keine Konzerte, keine Sportveranstaltungen. Alle Pubs, Theater, Museen, Kinosäle, Bibliotheken und Fitnessstudios sind geschlossen. Geschweige denn die Schulen, Universitäten und Kindergärten! Hochzeiten und Beerdigungen wurden verboten. Das Leben scheint still zu stehen und gemeinsame Momente werden wieder kostbarer. Helen Hecker schreibt besonders eindrücklich:

„Ein kleiner Schock, nicht nur für mich. Da saß man nun zu Hause und spürte plötzlich den Kloß im Hals. Kein Anzeichen einer bevorstehenden Grippe (bloß nicht!), sondern eher ein symptomatisches Gefühl von Beklemmung. Irgendwie seltsam. Nun war man nicht mehr Herr und Frau des eigenen Alltags und seiner sonst so banalen Freizeitpläne. Die hochgepriesene persönliche Freiheit und das Konsumglück schienen Stück für Stück zu bröckeln. Doch etwas war anders, als sonst. Es schien okay zu sein! Alle waren bereit dazu, auch wenn dies oftmals einen enormen finanziellen Schaden bedeuten konnte. Plötzlich war etwas anderes entscheidender, als je zuvor: Das Zusammenhalten! Die Italiener gaben ein Stück ihrer persönlichen Freiheit auf, um gemeinsam etwas zu ändern.“ 
Was wir von Italien lernen können
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.