Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Reportagen und Interviews

Clemens Fischer
Clemens Fischer
Community piq
Freitag, 10.05.2019

Todesfalle Rakka

Donald Trump hat den Krieg gegen den sogenannten Islamischen Staat für beendet erklärt. In Deutschland beschäftigt man sich mit der Rückkehr ehemaliger IS-Kämpfer. Daesh ist besiegt: back to business.

Der 'vergessene' Krieg in Syrien geht in sein neuntes Jahr und das Leid der Zivilbevölkerung ist für uns kaum vorstellbar. Eine interaktive Website von Amnesty International versucht es: Sie schildert exemplarisch das Leid von sechs Familien, die im Kampf um Rakka zwischen die Fronten geraten sind.

Die, vom US Militär angeführte, Koalition aus 70 Ländern flog im Juni bis Oktober 2017 tausende von Luftangriffen auf die Stadt Rakka, die über 1400 zivile Opfer forderten.

US Lieutenant General Stephen Townsend claimed that the Coalition’s offensive on Raqqa had been “the most precise air campaign in the history”. The reality on the ground could not be more different.

Amnesty International hat in einer fast zwei Jahre andauernden Untersuchung die zivilen Opfer dokumentiert.

Todesfalle Rakka
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!