Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Mittwoch, 10.10.2018

Interview mit Nichtschreibern. Warum sind Sie nicht Autor geworden?

Das Dasein als Autor ist bekanntlich mühselig. Man verdient sehr wenig, sitzt dauernd einsam vor dem Schreibtisch, weiß oft nicht, worüber man schreiben soll und wenn man es weiß, interessiert es kaum wen. 

Kein Wunder, dass sich jedes Jahr zig Millionen Deutsch dagegen entscheiden, ein Buch zu schreiben. Dieser schweigenden Mehrheit hat sich nun endlich ein Medium angenommen. In der Süddeutschen Zeitung führt Axel Rühle ein einfühlsames Interview mit zwei Menschen, die ganz bewusst auf eine Karriere als Literat verzichtet haben. 

Hüstel. Naja, gut, das wäre dann doch zu schön um wahr zu sein. Um einem Shitstorm vorzubeugen, das Interview ist fiktional, man könnte auch sagen erfunden, aber fiktional klingt besser. Aber waren nicht schon die fiktionalen Kummer Interviews im SZ-Magazin große Kunst, auch wenn das zunächst nur Kummer wusste? 

Wobei man sagen muss, dass die Idee, normale Menschen derlei zu fragen, wirklich gut ist. Das müsste doch funktionieren, ohne dass man sie erfinden muss, es gibt ja eigentlich genug davon. Aber das nur am Rande. 

Viel Vergnügen.

Interview mit Nichtschreibern. Warum sind Sie nicht Autor geworden?
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.