Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 29.07.2019

Harald Welzer spricht über die kokette Lust am Weltuntergang (und trägt eine hässliche Brille)

Wenn man Harald Welzer etwas vorwerfen kann, dann, dass er eine wirklich hässliche Brille trägt und einem gründlich die Freude am Weltuntergang vergällt. 

Über die Brille könnte man hinwegsehen, das mit dem Weltuntergang ist indes eine Betrachtung wert. Welzer wirft uns, also der Gesellschaft, vor, verliebt in den bevorstehenden Untergang, die Apokalypse zu sein, oder nein, besser gesagt: Verliebt in die Vorstellung einer dystopischen Zukunft.

Statt freundliche Utopien zu entwickeln oder an sie zu glauben, kokettieren wir, so Welzer, unentwegt mit dem Ende der Zivilisation. Nun könnte man angesichts diverser globaler Entwicklungen der eher bedrohlichen Sorte einwenden, dass eine gewisse Besorgnis in Sachen Zukunft schon berechtigt sein könnte. Aber was Welzer moniert, ist natürlich nicht unsere Sorge, sondern unsere Vernarrtheit in die Sorge, die uns blind macht für konstruktive Utopien, wie etwa die hedonistische Askese. 

Ein ebenso unterhaltsames wie intellektuell anregendes Interview in Zeiten des Untergangs ebenso wie in Zeiten der Utopie.

Harald Welzer spricht über die kokette Lust am Weltuntergang (und trägt eine hässliche Brille)
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Das erinnert am das "vanitas vanitas" der frühen Neuzeit (=was nach 30 jährigem Krieg etc. Allerdings sehr verständlich war). die Lust an der gleichmachenden Katastrophe - ja, diesen Gedanken verstehe ich. Es hat etwas seltsam genüsslich befriedigendes, sich vorzustellen, dass bei all den mächtigen und scheinbar so wichtigen Personen Geschehnissen Institutionen man sich nur vorstellen muss - das Katastrophe X passiert (ein Asteroid vom Himmel knallt) und schon ist das alles unwichtig.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.