Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist

Marcus Ertle arbeitet als Journalist mit den Schwerpunkten Interviews und Reportagen.

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, Tagesspiegel und der Süddeutschen Zeitung.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Sonntag, 24.07.2016

Folgen Sie mir unauffällig

"Der Flaneur hat Zeit. Er schaut nicht auf die Uhr und ebenso wenig auf Karten. Sie versperren nur seinen Blick auf all die Zeichen, die ihn anlocken und seinen Weg bestimmen."

Liest man diese kurze Beschreibung des Flaneurs, muss man fast befürchten, dass es sich um eine aussterbende Spezies handelt. Flaneur. Das Wort ist schon ein bisschen altmodisch, man stellt sich tatsächlich einen stöckchenwingenden Müßiggänger vor, "dem das Leben ein Sonntagnachmittag ist".

Weit gefehlt. Das weiß jeder, der selbst zu den Flaneuren gehört und der die furchtbare Tristesse des Sonntagnachmittags kennt. In Wahrheit sind Flaneure, das lernt man in Gero von Randows herrlich leichthändig geschriebener Liebeserklärung, alles andere als gedankenlose Gecken. 

Sie sind einerseits ziellos Getriebene und andererseits ist ihr Ziel immer präsent, denn es wartet hinter jeder Ecke und jedem Fenster, an dem der Flaneur vorbeigeht. Und wenn diese Ecke passiert ist und die Stimmen hinter dem  fremden Fenster verstummen, wartet eine neue Ecke und warten neue Fenster und die großen Unbekanntheiten...und so geht es immer weiter, denn der Flaneur darf nie  lange stehenbleiben, sonst verliert er seine Identität.

Folgen Sie mir unauffällig
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!