Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Reportagen. fm
Ein Reportagen-Radar
Zum piqer-Profil
piqer: Reportagen. fm
Montag, 19.10.2020

Der nette Schaffner und die Corona-Leugner

Wenn ich das alles schon kaum ertrage, wie muss es dann Herbert Kusche gehen? Was mich nervt, ist, dass ich nicht alle Menschen immer und überall treffen kann. Mich nervt, dass ich nicht einfach so überall hinfahren kann und dass Corona meinen zunehmend dicker werdenden Po auf den zunehmend durchgesessenen Bürostuhl im Homeoffice zwingt. Aber wenn Herbert Kusche das durchsteht, dann schaffe ich das auch.

Denn kaum eine Institution spürt die blanken Nerven, die Wut und die Unsicherheit der Menschen so deutlich wie die Bahn. Hier treffen alle aufeinander, hier werden alle gleich. Maske auf, Abstand halten. Und im Ruheabteil bitte Psst! Dafür sorgt Herbert Kusche, der Schaffner der Schwarzwaldbahn, Singen-Offenbach und zurück.

Kusche ist Deutschlands nettester Schaffner. Er bewahrt die Contenance, er bietet Lösungen, wo Konflikte drohen und drückt Augen zu, wo Mitgefühl wertvoller ist als Prinzipientreue. Aber heute ist Corona-Verschwörungs-Spinner-Treffen in Konstanz. Wird Kusches Nettigkeit das überstehen?

Was Elisa Schwarz in ihrem Text schafft, ist gar nicht unbedingt das intimste Porträt eines Mannes in einer Ausnahmesituation. Viel mehr schafft sie es, das Gefühl zu beschreiben, mit dem wir alle selbst jeden Tag konfrontiert sind. Ich finde mich wieder in diesem Schaffner, der will, dass es allen gut geht und dass sich aber auch alle benehmen. Ich finde mich aber auch wieder in dem Zugreisenden, der gerne eine Portion Chicken Nuggets mehr mitnimmt, um der Maskenpflicht ein Schnippchen zu schlagen.

Gleichzeitig schafft Schwarz es, dass ich mich wohlfühle in ihrem Text, so wohl wahrscheinlich, wie wenn ich selbst die Witze von Schaffner Kusche höre, sein Entgegenkommen erlebe, sein Mitgefühl und seine Menschlichkeit. Diese Reportage ist wie ein angenehm geheizter Speisewagen und genug Sitzplätzen für alle. Und das alles vor malerischer Schwarzwald-Kulisse.

Der nette Schaffner und die Corona-Leugner

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor einem Monat

    Toller Text, hat mich diese Woche besonders bewegt. Ich habe ihn auch bei blendle gefunden: https://blendle.com/i/...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.