Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Montag, 26.08.2019

Der letzte Gerechte von Bernau - ein öffentliches Gericht (fast) ohne Öffentlichkeit

Das eigentliche Leseversprechen dieser Reportage lautet, vom einzigen und letzten Mann zu erzählen, der den öffentlichen Gerichtsverhandlungen des Amtsgerichts Bernau beiwohnt. Gerhard Richter, 84 Jahre alt, 20 Jahre Busfahrer, zuletzt stellvertretender Fuhrparkleiter. Was tatsächlich eine feine, ungewöhnliche Miniatur ergibt.

Drängender liest sich aber die Fragestellung heraus, was es für ein Gericht bedeutet, die Öffentlichkeit zu verlieren. Wie sich ein Richter verhält, wenn die Zuschauerreihen voll, leer oder wie in Bernau von ein und demselben bekannten Gesicht besucht sind. Was diese Entleerung über das Justizverständnis der Bevölkerung aussagt. "Die Entkopplung unserer Gerichtssäle von den diversen Resonanzsystemen." 

Wirklich griffig werden diese Beschreibungen dadurch, dass der Autor, Thomas Melzer, selbst als Richter in Diensten ist. Wodurch das Gelesene recht eigenwillig und erfrischend unjournalistisch daherkommt. 

Der letzte Gerechte von Bernau - ein öffentliches Gericht (fast) ohne Öffentlichkeit
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Das öffentliche Gerichtsverfahren als Recht der Bürger. die Versammlung und Sitzung der Volksvertreter als Grundsatz. Das haben wir Bürger vergessen... Andererseits ist es auch teil des Rechts es nicht in Anspruch zu nehmen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.