Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands oder auch alleine und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Mittwoch, 14.12.2016

Patti Smith statt Bob Dylan bei Nobelpreisverleihung

Bei der Nobelpreis-Verleihung vor ein paar Tagen in Stockholm holte nicht Bob Dylan selbst seinen Literaturnobelpreis ab, sondern Patti Smith, eine alte Freundin und Verehrerin seiner Songs. Sie sang "A hard rain's a-gonna fall", begleitet von den königlichen Stockholmer Philharmonikern, die ein Arrangement von Hans Ek, einem schwedischen Dirigenten spielten. Die Version rührt schon zu Tränen, selbst wenn Patti Smith stolpert und neu einsetzen muss - was einem schon mal bei dem zwar wunderschönen, aber ellenlangen Text von Dylan passieren kann. 

Es wurde von vielen kritisiert, dass Bob Dylan den Literaturnobelpreis gewann, und obwohl er nicht selbst erschien, so schickte er dennoch eine Dankesrede, die von der US-Botschafterin in Stockholm, Azita Raji, vorgelesen wurde. Er selbst fragt, ob seine Texte als Literatur gelten. Wie dem allem auch sei, es lohnt sich Patti Smith's Vortrag mit den Philharmonikern hier anzuhören. 

Patti Smith statt Bob Dylan bei Nobelpreisverleihung
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!