Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Le Millipede: Die Zweite vom Tausendfüßler

Edmund Epple
Hört, liest und schreibt und macht Sachen
Zum User-Profil
Edmund EppleMittwoch, 28.02.2018
Mathias Götz, seit vielen Jahren Mitglied beim Alien Ensemble und in vielen anderen Projekten involviert, kreiert mit seinem Tausendfüßler eine sehr spannende Musik. Vielleicht die spannendste, die in Deutschland derzeit zu finden ist. Der Millipede ist ein Tausendfüßler. Millipede ist der englische Ausdruck dafür. Der französische Artikel "Le" verpasst dem Namen aber eine charmante Schrägheit, die sich auch in der Musik widerspielt.

Der Posaunist rührt eine seltsame Mischung aus zeitgenössischer Musik, Krautrock, Klassik und Jazz und was-weiß-ich. So vielfältig, dass einem der Tausendfüßler als Allegorie schon fast zu offensichtlich erscheinen mag.  Die Vielfältigkeit kommt allerdings mit sehr viel subtilem Humor. Virtuosität weit weg von Angeberei und Eitelkeit. Abstrakt, aber gleichzeitig auf anrührende Weise gegenständlich und konkret. Le Millipede will vordergründig gar nichts bestimmtes sein, ein Tausendfüßler vielleicht. Unter anderem. Das Bild muss man sich letztlich selbst machen.

Denn diese Musik führt dem Hörer vor, wie viel unentdecktes Potential in unserer seltsamen und schrägen Welt doch noch stecken kann! Ich gebe 12 Punkte ... oder Tausend! Nun erscheint das zweite Album von Le Millipede, wieder mit Hilfe der Notwist Protagonisten Markus und Micha Acher. Wer in der Nähe ist, sollte morgen das Milla in München aufsuchen. Albumpräsentation!

Le Millipede: Die Zweite vom Tausendfüßler

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.