Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Rainer Sigl
Journalist Print/Online/Radio, Blogger; Textarbeiter
Zum piqer-Profil
piqer: Rainer Sigl
Montag, 28.08.2017

Klau mein Spiel – aber kauf nicht auf dem grauen Markt!

Dass Videospiele schon kurz nach ihrer Veröffentlichung als Raubkopien zum Download auftauchen, lässt sich kaum verhindern – auch die ausgeklügeltsten Kopierschutzmechanismen werden regelmäßig gecrackt. Für kleine und kleinste Indie-Studios sind diese teuren Schutzmaßnahmen oft ohnedies außer Reichweite, doch es sind nicht einmal die bösen Piraten, die den größten Schaden anrichten, wie die polnischen Entwickler des Horrorspiels "Darkwood" kürzlich mit einer bemerkenswerten Aktion aufzeigen wollten.

Wer sich das Spiel zum regulären Verkaufspreis nicht leisten könne, solle doch einfach auf das von den Entwicklern selbst auf The Pirate Bay hochgeladene Torrent-File zurückgreifen – aber das Spiel dafür auf keinen Fall "vergünstigt" auf den grauen Downloadmärkten kaufen, die mit günstigen Spiele-Keys weit unter dem regulären Preis handeln. 

Sogenannte Key-Reseller richten nämlich weitaus größeren finanziellen Schaden an als Raubkopierer – eine Tatsache, die den meisten Kunden dieser Shops nicht bewusst ist. Die Keys kommen in der Regel auf dunklen Kanälen zu den Wiederverkäufern, wie Acid Wizard anmerkt:

People claim to be a YouTuber or blogger and ask for a Steam key. That key then gets sold through a shady platform. To be honest, we're fed up with it. This practice makes it impossible for us to do any giveaways or send keys to people who actually don't have the money to play Darkwood.

Und das ist noch die harmlosere Variante: Oft stammen die günstigen Keys aus Käufen mit gestohlenen Kreditkartendaten. Wenn diese Käufe rückabgewickelt werden, müssen die Entwickler oft nicht nur den Kaufpreis zurückerstatten, sondern zusätzlich eine Transaktionsgebühr bezahlen – eine doppelte Schädigung. Das dubiose Geschäftsmodell im rechtlichen Dunkelgraubereich wird hier und hier noch genauer beschrieben. 

Dann lieber gleich raubkopieren und bei Gefallen später kaufen. Eine plakative Aktion zur Bewusstseinsbildung – und zugleich gute PR für "Darkwood".

Klau mein Spiel – aber kauf nicht auf dem grauen Markt!
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!