Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Fabian Peltsch
Musikjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Peltsch
Samstag, 25.05.2019

Indonesiens Gewaltorgie vom Mai 1998 als Online-Graphic-Novel

In Indonesien kam es nach den Wahlen vergangene Woche zu Ausschreitungen. Social-Media-Kanäle wie Facebook wurden gesperrt, auch um Falschmeldungen einzudämmen, nach denen die Chinesen im Land die Regierung unterwandert hätten. Viele Menschen fühlen sich bereits an die blutigen Proteste vom Mai 1998 erinnert. Damals wurde die wohlhabende chinesische Minderheit in Indonesien für eine Wirtschaftskrise verantwortlich gemacht. Drei Tage lang kam es zu Plünderungen und Vergewaltigungen. Um die 1.000 Menschen wurden getötet. Ein Gewaltexzess, über den die Regierung bis heute am liebsten eine Decke des Schweigens breiten möchte. 

Die Künstlerin Rani Pramesti hat sich vorgenommen, mit einem besonderen Projekt gegen das Schweigen und Vergessen anzukämpfen. In einem audiovisuellen Online-Graphic Novel namens "Chinese Whispers" verknüpft sie ihre eigene Geschichte mit der ihres Landes – mal persönlich und poetisch, mal sachlich und historisch, irgendwo im weiten Feld zwischen "Persepolis" und dem Comic-Journalismus von Joe Saco

Anhand von historischen Rückblicken und Original-Zitaten, die die heute in Australien lebende Rani Pramesti in Interviews gesammelt hat, lernt man zum Beispiel, dass die gegenseitige Diskriminierung der ethnischen Gruppen Indonesiens auch auf die niederländischen Kolonialherren zurückgeht, die einst recht willkürlich Privilegien verteilten. Pramestis Projekt ist aber auch eine Erinnerung daran, wie schnell die Stimmung innerhalb einer Gesellschaft kippen kann, die nie ihre Geschichte aufgearbeitet, nie ihre Wunden geheilt hat. 

Das sechsteilige animierte Online-Buch kann man hier in Gänze gratis ansehen
Indonesiens Gewaltorgie vom Mai 1998 als Online-Graphic-Novel
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 7 Monaten ·

    Wie schön, dass auf piqd auch einmal Joe Saco gewürdigt wird. Safe Area Gorazde: The War in Eastern Bosnia 1992-1995 ist (sicher nicht s)ein (einziges) Meisterwerk.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.