Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Douglas Coupland liebt Elon Musk

Fabian Peltsch
Musikjournalist

Fabian Peltsch lebt und arbeitet in Peking und Berlin und schreibt regelmäßig für Rolling Stone, Musikexpress, Mint, China Table, RADII, Fluter und die Berliner Morgenpost. Er interessiert sich vor allem für globale Popkultur-Perspektiven jenseits von World-Music-Klischees.

Zum piqer-Profil
Fabian PeltschDienstag, 21.09.2021
Ich gebe zu: Auch ich halte Elon Musk für eine faszinierende Figur. Er verkörpert den Zeitgeist derart, dass man ihn, wenn es ihn nicht gäbe, erfinden müsste. Douglas Coupland, Autor von "Generation X" und "Mikrosklaven", hält Musk gar für "the smartest person in every room", wie er in einem Text für den Guardian ausführt. In seiner Huldigung an den Tech-Entrepreneur versucht Coupland dabei auch, die größten Vorurteile gegenüber Musk zu entkräften. Denn "erwachsene Stimmen" über ihn seien rar, so Coupland:
If you search for Musk online comment threads on, say, Reddit, you’ll quickly sense the presence of teenage male body sprays and stained gym socks. It’s “incel” heaven. 

Hier einige Punkte, die Coupland nicht auf Musk sitzen lassen möchte: 

1. He's a dick.

Let’s be totally honest here, because in your heart, you know, and I know, dear reader, that you can be a real dick, too. So can I, and, if we’re being truly honest, so can, say, the Queen. She probably has to be a dick 10 times a week. So since when does being a dick somehow invalidate you as a person? It doesn’t. 

2. Er ist nur auf Publicity aus.

Elon Musk is actually terrible at publicity. His Cybertruck launch was a disaster, and the “Tesla in space” thing was cringey. When being interviewed he’s opaque, overly techy and difficult to connect with – Richard Branson is a million times better with publicity, but there’s something about Musk that makes Branson seem a thousand years old.

3. But self-driving cars will kill people!

Grow up. Musk didn’t just generate a few fundamental patents and move to Santa Barbara to golf for the rest of his life. Every day he tries to reinvent the wheel and it’s working. Shopped online lately? Ever wanted to visit the International Space Station? Want a new car?With cars alone, Musk pretty much single-handedly shamed and forced the global auto industry to accelerate the electric car rollout by seven to 10 years. 

4. Er ist unpolitisch.

No, he’s not. The left doesn’t like him because he doesn’t fund them or show interest in their causes. And the right doesn’t like him because he messes around with the stock market and doesn’t take classical capitalism seriously. He seems to see left versus right as an obsolete binary and instead focuses his altruistic energies on ecology and invention. He seems to be more about the systems that create signals rather than the signals themselves.

Couplands Verteidigungsrede ist eine Eierschaukelei erster Güte, parteiisch, peinlich, eitel, aber auch eloquent und lustig zu lesen. Ein unangenehmer Moschus-Geruch bleibt auch hier zurück. "Erwachsene Stimmen" bleiben beim Thema Elon Musk wohl weiterhin rar. 

Douglas Coupland liebt Elon Musk

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.