Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Donnerstag, 29.08.2019

Die Musik in Jim Jarmuschs Filmen

Wer Jim Jarmuschs Filme kennt und mag, weiß, was die Musik darin für eine große Rolle spielt. Teilweise wird sie zum Teil des Films, z. B. in Mystery Train, der fast wie eine Hommage an Memphis und dessen Musiker wirkt – oft macht die Musik, die die Charaktere in seinen Filmen selber hören, eine Szene zu einem Klassiker. Häufig sind Musiker selber als Schauspieler in seinen Film zu sehen, wie Tom Waits oder John Lurie, die zusätzlich noch Musik dafür liefern, oder auch die Legenden Screamin’ Jay Hawkins und Iggy Pop dürfen nicht fehlen. All diese Typen verkörpern ganz wunderbar Jarmuschs immer wiederkehrende Charaktere der einsamen, etwas am Rande der Gesellschaft driftenden Einzelgänger. Kennt man seine Filme, weiß man, dass die Musik sehr gezielt ausgewählt wird, um diesen Typus zu beschreiben, ein bestimmtes Gefühl zu vermitteln, ja, eigentlich eine gewisse Lebenseinstellung. Jarmusch hat selbst eine Band namens "Sqürl", die den Soundtrack zu seinem letzten Film The Dead Don’t Die komponierten. Dieser Artikel hier des Crack Magazins gewährt weitere Einblicke, Klangbeispiele und interessante Fakten über die Musik seiner Filme, z. B. hat Neil Young 1995 den Soundtrack zu Dead Man geschrieben, was er zuerst eigentlich gar nicht wollte. Aber nach einem ersten Ansehen des Films änderte er stante pede seine Meinung – und kreierte die Musik, indem er diese quasi improvisierte zum Film, was nun als sein erstes Solo-Gitarrenalbum ein Klassiker geworden ist. Jim Jarmusch gibt selber zu, ohne Filme leben zu können, jedoch nicht ohne Musik. 

Die Musik in Jim Jarmuschs Filmen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.