Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Sonntag, 07.05.2017

Berghain inside: endlich Einblick in den Club mit dem Fotografierverbot!

Gerade hat der Piqd-Kollege Fabian Peltsch auf die schönen Videos mit seltsamen Momenten aus den Boiler-Room-Übertragungen hingewiesen. Als ich das las, fiel mir wieder ein: Ich wollte doch immer schon auf das Video aus dem Berghain aufmerksam machen! Das Berghain, dieser Club in Berlin, über den immer noch soooo viel geredet wird, hat ja ein komplettes und strikt durchgesetztes Fotografierverbot. Wer dort hinein will, bekommt, wenn er durchgelassen wird, von den Türstehern Aufkleber aufs Telefon. Die bekäme man zwar wieder ab, aber die Botschaft dahinter ist klar: Niemand kann sich rausreden, wenn er beim Fotografieren in den heiligen Clubhallen erwischt wird, dass er von einem Bilderverbot nichts wusste. Der Ruf des Berghains ist auch in diesem Bilderverbot begründet, denn in einer Zeit, in der alles fotografiert und geteilt wird, in der auch in Auschwitz Selfies gemacht werden, in so einer Zeit ist dieser Akt der Verweigerung doppelt und dreifach interessant. Was passiert da nur, dass man keine Kameras zulässt?

Der Youtube-Nutzer woombat1 hat sich das offenbar auch gefragt. Das Ergebnis: Berghain inside! Die Musik zum Video stammt übrigens von Head High. Der Track heißt passenderweise „Rave (Dirt Mix)". Aber das nur am Rande.

Berghain inside: endlich Einblick in den Club mit dem Fotografierverbot!
5,3
13 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 11 Monaten

    Ich glaub ich mag den Humor, aber das verstößt schon ziemlich hart gegen unsere No-Clickbat-Policy. So was funktioniert auf Facebook besser.

  2. Martin Böttcher
    Martin Böttcher · vor 11 Monaten

    Vielleicht hätte ich noch deutlicher machen müssen, dass es sich um Humor handelt. Aber dann wäre der Witz dahin ...