Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Zwischen Terror und Amok: Rekonstruktion des Amoklaufs in München

Nutzer gelöscht
Nutzer gelöschtSamstag, 01.10.2016

Aus dem Artikel der SZ (Disclaimer: für die ich arbeite): „Ungewissheit erzeugt Angst. Und in der Angst kann ein einfaches Türenknallen zu einem Schuss anwachsen und ein einfacher Regenschirm zu einer Schusswaffe werden. Wo einer rennt, rennen wenige Sekunden später Dutzende oder verbarrikadieren sich in Toiletten." In dieser Analyse von Tweets in sozialen Netzwerken wird die Geschichte des Amoklaufs in München erzählt. Wann tauchten die ersten Gerüchte auf? Überall wurde (gefühlt) in der Stadt geschossen, faktisch eben nicht. Twitter, soziale Netzwerke, werden genutzt, als würden Leute laut denken. (Von all den Trollen mal abgesehen). Das erschwert, vor allem in solchen Lagen, nicht in Panik zu geraten. Die Antworten, die gegeben werden, sind in aller Regel keine, doch das fällt nicht auf. Zumindest habe ich den Eindruck, wenn ich diesen Text lese.

Zwischen Terror und Amok: Rekonstruktion des Amoklaufs in München

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.