Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Montag, 16.01.2017

Wer baut deinen Zugang zur Welt? Staatliche eID-Broker vs. private Log-in-Dienste

Wer baut deinen Zugang zur Welt? Die großen Web-Service-Giganten ringen hier um Vorherrschaft. So bietet sich etwa „Facebook connect" als Allzwecklösung an. Willst du ein Auto mieten, ein Flugticket kaufen oder Freunden ein „Like" kommunizieren, egal in welchem sozialen Netzwerk sie sich gerade aufhalten? Alles soll über einen einzigen Account möglich sein – der andere Privatanbieter überflüssig macht.

Doch der Kampf tobt auch zwischen privaten und staatlichen „ID-Anbietern". Nachdem der hegemoniale Anspruch der Privaten in den vergangenen zehn Jahren sichtbar geworden war (illustriert durch Produkte wie „Blackberry Passport" oder Firmen wie „Passport Technologies"), versuchen staatliche eID-Broker den privaten Log-in-Diensten das Wasser abzugraben.

Der elektronische Ausweis, der 2010 eingeführt worden ist, stellt einen staatlichen Vorstoß dar, Boden auf verlorenem Gebiet zu gewinnen. Der biometrie-gestützte Ausweis bietet sich als treuster und wichtigster Begleiter an. Man soll ihn überall dabei haben und für alles erdenkliche einsetzen. Das Projekt läuft mäßig an, nur wenig Leute nutzen den Ausweis online. Der Staat fördert sein Vorhaben nachdrücklich und erinnert an die Vision: Die biometrischen Daten, die er bündelt, sollen die persönliche Bindung herstellen und maximieren (wohlgemerkt, nicht zum Staat, sondern zum Gadget). Außerdem gibt's ein Versprechen auf wahre Sicherheit (das private Anbieter ausboten soll).

Hat NSA-Gate nicht deutlich gemacht, dass der Staat und seine Behörden alle technologischen Infrastrukturen unterwandert haben? Wer also, wenn nicht der Staat, sollte dein Souverän in ID-Sachen sein? Wenn Vertrauen nicht mehr als Währung taugt, dann soll wohl die Drohgebärde des größeren Arschlochs ausschlaggebend sein (auch aus Mafia-Filmen bekannt). Ob die Rechnung aufgeht, wird sich erst auf lange Sicht zeigen.

Wer baut deinen Zugang zur Welt? Staatliche eID-Broker vs. private Log-in-Dienste
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!