Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Mittwoch, 22.02.2017

Einfach zu viel: Über das Nichtwissen im postfaktischen Zeitalter

In diesem Interview spricht der Wissensforscher Matthias Groß über das Nichtwissen. Wussten Sie, dass es dazu bereits einen eigenen Forschungsstrang, die Nichtwissensforschung, gibt? Dabei geht es nicht unbedingt darum, nur die negativen Seiten von Unwissenheit zu beleuchten, sondern viele Aspekte des modernen Lebens. Das vereinfachte Bild von der Infoflut, die uns alle zu überrollen droht, wird hier wesentlich differenzierter dargestellt. Groß verdeutlicht das so:

Soll ich jetzt dem Fachmann vertrauen, der Erfahrung eines Freundes oder dem Wissen möglichst vieler Menschen? Dieses Problem gibt es in allen Bereichen. Was die Politik betrifft, gibt es oft keine andere Möglichkeit, sich zu informieren, als über die Massenmedien.

Insgesamt sieht der Forscher keine Zunahme des Nichtwissens in der Bevölkerung und bringt auch Beispiele, wann man als Bürger sogar ein Recht auf Nichtwissen hat. Ein spannendes Thema, gerade in Bezug auf die Rolle der Medien und des Journalismus im sogenannten "postfaktischen" Zeitalter.

Einfach zu viel: Über das Nichtwissen im postfaktischen Zeitalter
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Monika Kienle
    Monika Kienle · vor mehr als einem Jahr

    Ich habe gestern diesen Artikel gepiqued. Vielleicht ergänzt er ganz gut www.newyorker.com/magazine/...