Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

RiffReporter eG
Zum piqer-Profil
piqer: RiffReporter eG
Mittwoch, 15.05.2019

Digitale Teilhabe: Hat jeder Mensch das Recht auf ein Smartphone?

Das Thema Digitalisierung wird gern über Erfolge erzählt. Dabei schließen die neuen Technologien viele Menschen von gesellschaftlichen Entwicklungen aus. Zwölf Millionen Deutsche sind Offliner - aber viele davon verzichten nicht freiwillig auf Internet und Smartphone. Caritas-Präsident Neher fordert, dass jeder Mensch ein Recht auf digitale Teilhabe erhält. Wie soll das gehen? Soll jeder Bürger vom Staat ein Handy bekommen, wenn er sich kein eigenes leisten kann?

Neher: Wenn ich von dem Grundsatz ausgehe, dass digitale Teilhabe ein Baustein für soziale Teilhabe ist, dann glaube ich, dass es keine Denkverbote in diese Richtung geben darf. Wir stehen vor der Frage, was hilft, um den Menschen diese digitale Teilhabe zu ermöglichen. Ob jeder Bürger einen eigenen Computer oder ein Handy besitzen muss, das würde ich offen lassen. Auch öffentliche Zugänge in Cafés oder Bibliotheken könnten eine Möglichkeit sein. Wir sollten der Phantasie keine Grenzen setzen. Und es muss klar sein: Wenn die Teilhabe am Internet und an der Digitalisierung ein Teil des täglichen Bedarfs ist, müssen die entsprechenden Unterstützungssysteme auch solide finanziert werden. Das halte ich für unabdingbar.

Neher weist außerdem darauf hin, dass bislang bei weitem nicht alle digitale Angebote so gestaltet sind, dass Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und Behinderungen sie nutzen können.

Wie kann Assistenz bei Internetnutzung gegeben werden? Sind bei sprachlichen Schwierigkeiten mehrsprachige Angebote da? Wie steht es um die Verwendung von Leichter Sprache? Gibt es für blinde Menschen hinterlegte Bildbeschreibungen?

Das alles, so Neher, seien Selbstverständlichkeiten, die aber trotzdem oft nicht in die Tat umgesetzt werden.

Digitale Teilhabe: Hat jeder Mensch das Recht auf ein Smartphone?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 2 Monaten ·

    ich denke auch dass es kostenlosen zugang geben MUSS: durch kostenloses Internet in öffentlichen Bibliotheken mit entsprechenden PCs Notebooks smartphone-Installationen. Ebenso die Renaissance der öffentlichen "Telefonzelle" mit Internet und zwar generell. und klar die kosten für den digitalen zugang muss teil der Berechnung für harz4 etc. werden. Natürlich impliziert das robuste dauerhaftere Geräte Hardware ohne schnickschnack - die gibt es aber schon.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.