Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Montag, 20.02.2017

Die Presse hat Facebook zum Nachrichtenmedium gemacht - und wundert sich nun darüber

Heute gibt's mal einen kleinen Ausflug in die Medientheorie. Schon mal was vom Konstruktivismus gehört? Ganz grob vereinfacht besagt dieses Konzept, dass unser Weltbild maßgeblich auf den Informationen basiert, die wir aus den Massenmedien konsumieren. Im Interview mit der Welt erklärt Medientheoretiker Udo Göttlich, wieso Fake News deswegen ein Problem sind. Besonderen Wert legt er darauf, dass Mediennutzer wieder einen stärkeren Blick auf die Entstehung einer Nachricht legen sollten, das heißt auch auf den Absender. Der geht nämlich im täglichen Facebook-News-Rush weitgehend verloren. Göttlich bringt das sehr gut auf den Punkt: "Die Massenmedien haben Facebook häufig und gern für die bessere Verbreitung ihrer Artikel genutzt. Und nun wundert man sich in der Presse, wieso viele Nutzer Facebook für ein Nachrichtenmedium halten."

Die Presse hat Facebook zum Nachrichtenmedium gemacht - und wundert sich nun darüber
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!