Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Montag, 23.04.2018

BILD-Zeitung: Private Fahnungsaufrufe sind nicht ok. Es sei denn, die BILD macht das.

Im letzten Sommer, der G20-Gipfel in Hamburg war gerade überstanden, titelte die BILD groß: "GESUCHT! Wer kennt diese G20-Verbrecher?" Dazu Fotos, mit gut erkennbaren biometrischen Merkmalen von vermeintlichen Verbrechern. Die BILD hatte kurzerhand Menschen zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben. War da nicht mal irgendwas mit Gewaltentrennung? Der Bild-Blog zeichnet nach, wie die Zeitung eine solche Grenzüberschreitung nun in einem anderen Fall kritisiert. Die Scheinheilichkeit des Boulevardmediums wird hier besonders deutlich: In derselben Ausgabe werden Fotos von Kindern veröffentlicht, die verdächtigt werden, eine Handy gestohlen zu haben, gleich danach dann die BILD-Kritik an der FDP Nordsachsen, die private Fahndungsaufrufe verbreitet hatte. So etwas geht nicht, weiß die BILD. Außer natürlich, es ist gut für die Auflage. Ein ganz klassischer und wichtiger Watchblog-Artikel.

BILD-Zeitung: Private Fahnungsaufrufe sind nicht ok. Es sei denn, die BILD macht das.
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!