Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
piqer: Michaela Haas
Freitag, 30.08.2019

Wir müssen radikal werden

Die Bilder vom brennenden Amazonas sind schwer zu ertragen; der deutsche Wald verdurstet; die Bienen sterben. Deshalb empfehle ich die neue Kurz-Serie in der Zeit, die sich mit der Frage beschäftigt: Was machen wir dagegen?

Können wir das Klima noch besänftigen und trotzdem den Wohlstand erhalten? Gelingt es uns, für unsere Kinder auch morgen einen menschenfreundlichen Planeten und ein nachhaltiges Wirtschaftssystem zu schaffen, ohne dass die Gesellschaften implodieren?

Dafür sprechen die Autoren unter anderem mit Vordenkern wie Jeffrey Sachs, James Hansen (der schon vor 30 Jahren erkannte, dass die Menschheit die Klimagase drosseln muss) und Kraftwerkdesignern. Die Serie stellt konkrete Lösungen vor, die bereits in Arbeit sind. Wir müssen nur radikal darauf setzen.

Die grüne Innovationswelle wird früher oder später kommen und neben enormen Verwerfungen auch gewaltigen Wohlstand bereithalten. Klima könnte das größte Geschäft des 21. Jahrhunderts werden – gerade für die Deutschen, die vor 20 Jahren schon einmal führend waren bei der Umwelttechnik und der Umweltpolitik und die dann abkamen vom grünen Weg. Das Land der Ingenieure und Exporteure, der Mülltrenner und Waldschützer muss diesmal vorneweg laufen. Nach dem Silicon Valley darf nicht auch noch das Climate Valley weit weg am Pazifik entstehen.Wie kriegt der Planet die Kurve?  Was muss erfunden werden, damit es klappt mit Klima und Wohlstand?

Wir müssen radikal werden
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Leon Leuser
    Leon Leuser · Erstellt vor 23 Tagen ·

    Radikal werden hieße aus meiner Sicht erstmal der Realität ins Auge zu schauen: es kann nicht immer mehr "Wohlstand" geben auf einem Planeten dessen Ressourcen begrenzt sind. Auch "grüne" Technologien brauchen Mineralien (z.B. seltene Erden), die durch den Bergbau Lebensräume zerstören. Wir verlagern uns nur von einem Umweltproblem (Klimawandel) auf ein anderes (Biodiversitätsverlust) Recycling hat (selbst bei drastisch steigenden Quoten) auch nur begrenzte Effekte in einer wachsenden Wirtschaft.
    Nein radikal sein heißt heute Grenzen anzuerkennen und zu beginnen darüber zu diskutieren wie der Wohlstand verteilt werden kann.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.