Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Wie könnte eine naturnahe Energiewende aussehen?

RiffReporter eG
Zum piqer-Profil
RiffReporter eGMontag, 20.12.2021

Viel weniger bekannt als die globalen Klimaschutzziele, die in diesem Jahr noch einmal in Glasgow bestätigt wurden, sind die Ergebnisse des Weltnaturgipfels, der in diesem Jahr ebenfalls stattgefunden hat. Bisher hat der globale Naturschutz fast alle Ziele verfehlt.

Viele RiffReporter:innen haben in diesem Jahr in unserem Projekt Countdown Natur spannende Geschichten erzählt, wie es um die Artenvielfalt bestellt ist und was global unternommen werden müsste. In der Reihe „Szenario 2030“ beschreiben wir, was eine ökologische Zukunft konkret bedeuten würde – auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Unsere Kollegin Daniela Becker ist in Gedanken in das Jahr 2030 gereist, und hat sich überlegt, wie eine deutsche Energiewende aussehen könnte, die nicht nur Klimaziele, sondern auch Natur- und Artenschutz ernst nimmt.

Die Sonne brennt vom Himmel, das Thermometer in der Smartwatch von Minister Karl Malersommer zeigt 32 Grad im Schatten. Es ist der vierte heiße Tag in Folge. Die Hitzewelle, die über dem Land liegt, ist zwar vergleichsweise harmlos, aber Malersommer ist dennoch froh, dass er unter einem der vielen Solarmodule stehen kann. Direkt vor seiner Nase summt eine Biene, rostrot und pelzig. Ihm fällt in der Hitze nicht ein, wie sie heißt – aber er weiß, er hat damit zu tun, dass sie hier rumfliegt. Eine kleine Erfolgsgeschichte. Sein Erfolg.

Hier in Thüringen hatte das Projekt „Grünes Energieband“ seinen Anfang genommen. Die Energiegenossenschaft „Sonnenröschen“ war eine der ersten Versuchsflächen des Biotop-Verbundes gewesen, auf dem seit acht Jahren erforscht wird, welches Getreide und welche Obst- und Gemüsesorten gut im Halbschatten der Solarpanele wachsen – und wie die Flächen für Weidetiere genutzt werden können.

Begleiten Sie den fiktiven Minister für Naturnahe Energiewende, Energieverbrauchsreduktion und negative Emissionen auf seiner Sommerreise zu einem ehemaligen Flughafen, der nun ein Windpark ist. Sehen Sie Stromtrassen, unter denen Biodiversität floriert und eine Gesellschaft, in der nicht mehr Autohersteller eine Schlüsselindustrie sind, sondern Solarenergie und Energieeffizienzmaßnahmen Arbeitsplätze schaffen.

Wenn Sie mehr Texte bei Countdown Natur lesen möchten, abonnieren Sie uns. Oder schenken Sie sich oder anderen ein RiffReporter-Abo zu Weihnachten und unterstützen damit freien Journalismus.

Wie könnte eine naturnahe Energiewende aussehen?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.