Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Ideen und Lösungen

Mit flüssiger Luft überschüssige Windkraft speichern

Claas-Hendrik BergDienstag, 21.01.2020

Der Artikel stellt eine spannende Speichertechnik aus England vor. Hierbei wird überschüssige Energie aus Solar-& Windkraft in flüssiger Luft gespeichert. Nicht nur, dass dieses System, wenn es aus der Testphase raus ist wesentlich günstiger ist, als "normale" Batterielösungen, die momentan nur einen kleinen Anteil an überschüssiger Energie zwischenspeichern können, die Anlage hat ebenfalls keine Leistungseinbußen und ebenfalls ist kein Lithium notwendig.


Sicherlich eine spannende Technik die auch in Deutschland so einige Problemchen lösen würde.

Mit flüssiger Luft überschüssige Windkraft speichern

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor mehr als ein Jahr · bearbeitet vor mehr als ein Jahr

    Interessanter Ansatz, besonders wegen des geringen Platzbedarfs im Vergleich etwa mit solarem Wasserstoff oder Methan. Der erreichte Zyklus-Wirkungsgrad ist jedoch zur Zeit noch recht niedrig, niedriger als beim Wasserstoff-Zyklus. Dieses wird durch gewisse Verfeinerungen noch besser werden. Man benötigt eine billige Wärmequelle. Ich denke es ist nicht die silberne Kugel, mit der man das Speicherproblem erschießen kann, aber hat Potential, zumindest in Teilbereichen erfolgreich eingesetzt zu werden.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.