Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Literatenfunk

Mascha Jacobs
Journalistin und Mitherausgeberin von Pop. Kultur und Kritik
Zum piqer-Profil
piqer: Mascha Jacobs
Montag, 09.09.2019

Dear Reader – der Literatenfunk #11: Zu Gast Michael Krüger

Machen uns Bücher zu besseren Menschen? Ich habe das in der neuen Folge von Dear Reader jemanden gefragt, der mehr gelesen hat als wir alle zusammen.

Michael Krüger. Der 1943 in Sachsen-Anhalt Geborene, war viele Jahre Verlagsleiter der Carl Hanser Literaturverlage und Herausgeber der „Akzente“. Er ist heute die Grande Dame des Literaturbetriebs, Pate bei Weiterschreiben und Mitglied verschiedener Akademien und Autor mehrerer Gedichtbände, Novellen, Romane und Übersetzungen. Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.

Im Gespräch erzählt er, wie er sich Ende der 1960er-Jahre nach einer Ausbildung zum Buchhändler in London mit Büchern über Filmphilosophie und eine Bibliotheca Dracula bei Hanser einen Namen gemacht hat. Wie er einen Nobelpreisträger nach dem nächsten an den Verlag band. Wie ihm Inge Marcuse einen Vogel zeigte, als er im Urlaub de Sade las. Und was Hubert Fichte zum „Piepen“ fand.

Eine schöne Anekdote jagt die nächste. Immer wieder kommt Krüger im Gespräch auf das Wiederlesen der Bücher zurück, die uns berühren:

Wenn man jung ist, liest man anders, als wenn man weiß, ich lese das zum letzten Mal. […] Die Überlegung, wann liest man mit anderen Augen als vorher oder nachher, ist sehr wichtig. Deswegen rate ich auch jedem, die Bücher, die wichtig sind, wieder zur Hand zu nehmen. 

Mitten im Gespräch klingelt außerdem noch Lina Muzur, stellvertretende Verlagsleiterin von Hanser Berlin. Sie steigt als Überraschungsgast in das Gespräch ein, so viel sei verraten. Aber hört selbst, was Michael Krüger im Gespräch mit Mascha Jacobs genau zu erzählen hat. 

Dear Reader ist eine Kooperation von piqd.de und Detektor fm. 

Dear Reader – der Literatenfunk #11: Zu Gast Michael Krüger
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Nicola Wessinghage
    Nicola Wessinghage · Erstellt vor 5 Monaten ·

    War genauso beeindruckt wie an manchen Stellen befremdet. Das Konzept des wiederholten Wiederlesen hat mich fasziniert und erscheint mir eine gute Strategie gegen die Ohnmacht, die mich immer wieder befällt angesichts all dieser Bücher, die ich ich nie lesen werde. Dagegen schien mir dieser Mann dann wie aus der Welt gefallen, als er (auch heute noch fast stolz?) berichtete, wie er noch lange Zeit alles handschriftlich verfasste - und Assistentinnen dann sein Geschriebenes für ihn abtippten. Wie er konsequent fast (?) nur Autoren nennt, etc.. Und dennoch so ein schönes Gespräch, das ich am Deich zwischen Schafen hörte und gerne noch einmal hören werde, um vielleicht noch anderes zu entdecken. Wir sollten auch das Wiederhören zum Konzept machen.

    1. Mascha Jacobs
      Mascha Jacobs · Erstellt vor 5 Monaten ·

      Liebe Nicola, ja, das ist aber nicht nur bei 70jährigen Männern so! Das wundert mich auch sehr, die ausschließlich männlichen Referenzen. Die Länge des Gesprächs war übrigens (auch) deinem netten Kommentar beim letzten Mal geschuldet, dass es ruhig noch ein bisschen hätte dauern können🙃

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatenfunk als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.