Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Macht Kinderhaben glücklich?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 05.11.2021

In diesem Artikel geht es erst einmal um die wissenschaftliche Antwort auf die Frage. Bisher scheinen die Ergebnisse klar: Die Antwort lautet nein, Kinderhaben macht Menschen nicht glücklicher. Mehr noch, Kinderhaben verringert die Lebensqualität. 

In einer Studie baten der Psychologe Daniel Kahneman und seine Kolleg:innen etwa 900 berufstätige Frauen, am Ende eines jeden Tages über jede ihrer Tätigkeiten zu berichten und darüber, wie glücklich sie waren, als sie sie ausführten. Sie gaben an, dass ihnen die Beschäftigung mit ihren Kindern weniger Spaß machte als viele andere Tätigkeiten wie Fernsehen, Einkaufen oder Essen zubereiten. Andere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass die Eltern nach der Geburt eines Kindes einen Glücksrückgang erleben, der lange Zeit anhält, und dass die Zufriedenheit in der Ehe sinkt und sich in der Regel erst wieder erholt, wenn die Kinder aus dem Haus sind. 

Kinder bedeuten oft finanzielle Schwierigkeiten, Schlafentzug und Stress. Für Mütter kommt in vielen Fällen noch die körperliche Belastung durch Schwangerschaft und Stillen hinzu. Und selbst harmonische Partnerschaften können sich in einen Kampf darüber verwandeln, wer schlafen und arbeiten darf.

Das ist harter Tobak. Aber natürlich ist damit noch nicht das letzte Wort gesprochen. Denn wie sich Kinder auf das Glück der Eltern auswirken, hat zum einen damit zu tun, wer man ist und unter welchen Umständen man seine Kinder bekommt. Eine Studie fand heraus, dass Väter zwischen 26 und 62 dank Kindern mehr Glück empfinden. Jüngere oder alleinstehende Eltern leiden mehr. Der Effekt ist auch nicht bei allen Menschen gleich. Zum anderen ist wichtig, an welchem Ort der Welt man sich befindet und wie viel Unterstützung die Eltern bekommen. 

Eltern aus Norwegen und Ungarn zum Beispiel sind glücklicher als kinderlose Paare in diesen Ländern. Aber Eltern aus Australien und Großbritannien sind weniger glücklich als Kinderlose. 

Dennoch, so der Autor des Artikels, bleibt eine große Frage offen: 

Viele Menschen hätten ein glücklicheres Leben und eine glücklichere Ehe gehabt, wenn sie sich entschieden hätten, keine Kinder zu bekommen – und doch bezeichnen sie die Elternschaft als „das Beste, was sie je getan haben". Warum bereuen wir es nicht mehr, Kinder zu haben?

Eine mögliche Erklärung ist eine verzerrte Erinnerung. Im Rückblick erinnern wir uns tendenziell an die Höhepunkte des Lebens und nicht an den den Alltag. Eine wahrscheinlich wichtigere Erklärung ist, dass Eltern ihre Kinder lieben. Deswegen ziehen sie vielleicht ein etwas unglücklicheres Leben MIT ihren Kindern vor als eine Welt ohne sie. 

Macht Kinderhaben glücklich?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Jasmyn Kilian
    Jasmyn Kilian · vor 24 Tagen

    Die Frage ist zum einen, wie Glück definiert wird und zum anderen was das glücklich sein verhindert. In der Studie wurden berufstätige Mütter gefragt….es könnte also hinsichtlich der Ergebnisse auch hinterfragt oder der Schluss gezogen werden, ob mehr Unterstützung für berufstätige Mütter nicht sinnvoll und glücksspendend wäre. Ich möchte das Kinderhaben nicht verteidigen, ich bezweifele aber, aufgrund der Studie, die Relationen zwischen glücklich sein und Kinder haben.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 24 Tagen

      Absolut! Eine der Studien ergab ja auch den Hinweis, dass *Väter* glücklicher werden - und dass es sehr auf die Unterstützung durch das Umfeld/den Staat ankommt.

  2. Felix H
    Felix H · vor 24 Tagen · bearbeitet vor 24 Tagen

    Ich finde es auch schwierig Kinder zu bekommen in Glück und Unglück einzuteilen. Es gibt doch bestimmt noch weitere Faktoren. Z.B. das Gefühl der Welt etwas zu hinterlassen, eine Aufgabe zu haben, Enkelkinder ....

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.